Freitag, 23. April 2021
's Blättsche Tiere und Natur Naturfotos Naturfoto: Fleißige Erdhummel entdeckt

Naturfoto: Fleißige Erdhummel entdeckt

Nur die neuen Jungköniginnen überwintern im Boden / Andere leben nur wenige Wochen

Pollenalarm – Hier hatte ich das Glück, eine fleißige Erdhummel bei der Arbeit beobachten zu können. Die Dunkle Erdhummel, so weiß es Wikipedia, ist eine der in Europa am häufigsten vorkommenden und auch größten Arten der Hummeln. Sie ist ein schwarzes Tier mit zwei gelben Querbinden und einer weißen Hinterleibspitze.

Die Tiere können zwar stechen, sind jedoch im Normalfall für den Menschen nicht gefährlich, da sie nur zur Verteidigung kampfbereit werden. Lediglich dann, wenn ein auf das Gift der Hummel allergischer Mensch gestochen wird, kann ein Stich gefährlich werden. Ansonsten gilt: Hummeln im Garten gleich gesunder Garten.

Eine Königin lebt etwa ein Jahr, weil nur sie überwintert. Alle anderen Hummeln leben nur wenige Wochen (Sammlerinnen zwei bis drei Wochen), etwa einen Monat (Drohnen) oder wenige Monate (Arbeiterinnen im Nest). Alle Tiere sterben im Sommer, nur die neuen Jungköniginnen überwintern im Boden. Ihre Nester bauen Erdhummeln gern in verlassenen Mäusebauten oder in Steinhaufen – auch immer wieder gern in Gärten.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein