Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Tiere und Natur Wo ist die Familie für Labradormischling Leo?

Wo ist die Familie für Labradormischling Leo?

Der zweijährige Rüde ist freundlich, aufgeschlossen und altersentsprechend aktiv

Das Tierrefugium Hanau gibt Tieren, die es im Leben besonders schwer hatten, ein Zuhause als Gnadenhof. Behinderte, blinde, misshandelte, alte und schwache Tiere lernen hier – manchmal das erste Mal in ihrem Leben – Liebe, Fürsorge und Pflege kennen. Eine Vermittlung dieser Tiere in eine liebevolle Familie ist zwar jederzeit möglich – wenn sich Mensch und Tier finden sollten –, aber das Hauptanliegen der engagierten Tierschützer ist, dass die Tiere im Tierrefugium einen sicheren Zufluchtsort finden. ‘s Blättsche unterstützt hier sehr gerne bei der Suche nach einem „Happy Home“. Das Tierrefugium vermittelt im Umkreis von 50 Kilometer um Hanau, mit Tierschutzvertrag und Schutzgebühr (nach erfolgreicher Vorkontrolle). Infos gibt es beim Tierschutz-Team unter Telefon 06181 – 9199089 oder per E-Mail .

Heute stellt sich der zweijährige Rüde Leo vor (Labradormischling, mittelgroß, kastriert und gechipt).

Leo ist Menschen gegenüber sehr freundlich, aufgeschlossen und altersentsprechend aktiv. Mit Hündinnen ist er verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Sein Verhalten lässt darauf schließen, dass Leo schon mal ein Zuhause hatte und er einfach ausgesetzt wurde. Für ihn wird ein aktives Zuhause gesucht, gerne auch mit größeren Kindern. Mit dem wundervollen Leo bekommt seine Familie einen echten Kumpel, mit dem sie durch dick und dünn gehen kann und an dem seine Menschen sicher viel Freude haben werden. Er befindet sich derzeit noch im Partnertierheim in Italien und wird vor seiner Ausreise selbstverständlich auf Reisekrankheiten getestet.

Hier ein Video von ihm. Jennifer, die ebenfalls zu sehen ist, hat ihr Zuhause schon gefunden und drückt nun Hundekumpel Leo die Daumen für sein persönliches Glück. YouTube Video: Tierrefugium Hanau







- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein