Freitag, 19. August 2022
's Blättsche Tiere und Natur Tierrefugium Hanau Luna, ein trauriges Leben zwischen Beton und Müll

Luna, ein trauriges Leben zwischen Beton und Müll

Die junge Hündin ist freundlich, aufgeschlossen und aktiv

Das Tierrefugium Hanau / Rifugio per animali Manduria gibt Tieren, die es im Leben besonders schwer hatten, ein Zuhause als Gnadenhof. Behinderte, blinde, misshandelte, alte und schwache Tiere lernen hier – manchmal das erste Mal in ihrem Leben – Liebe, Fürsorge und Pflege kennen. Eine Vermittlung dieser Tiere in eine liebevolle Familie ist zwar jederzeit möglich – wenn sich Mensch und Tier finden sollten –, aber das Hauptanliegen der engagierten Tierschützer ist, dass die Tiere im Tierrefugium einen sicheren Zufluchtsort finden. ‘s Blättsche unterstützt hier sehr gerne bei der Suche nach einem „Happy Home“. Das Tierrefugium vermittelt im Umkreis von 50 Kilometer um Hanau, nach positiver Vorkontrolle, gegen Schutzvertrag, Schutzgebühr und mit GPS-Tracker. Es werden keine Hunde in Zwinger oder Aussenhaltung vermittelt. Die Hunde sind gechipt, geimpft und entwurmt. Infos gibt es beim Tierschutz-Team unter Telefon 06181 – 9199089 oder per E-Mail . Besuchstermine können zu den Geschäftszeiten Montag bis Samstag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr vereinbart werden.

Heute stellt sich die Hündin Luna vor (geboren 2020, kastriert, mittelgroße Mischlingshündin, verträglich mit Artgenossen).

Aufgeschlossen und aktiv ist die junge Luna. Wer gibt ihr nun ein endgültiges und liebevolles Zuhause? Bild: Tierrefugium Hanau

Luna hatte einen wirklich schlechten Start ins Leben, denn die freundliche Hündin lebte in einem illegalen, zum Tierheim umfunktionierten Schlachthaus in Süditalien. Dort fristete sie ihr Dasein in absoluter Isolation, ohne menschlichen Zuspruch oder artgerechter Versorgung. Das einzige was Luna kennenlernte waren Beton und das traurige Leben zwischen Unrat und Müll.

Doch sie hatte Glück, wurde gerettet und kann nun endlich in ein neues, schönes, hundegerechtes und liebevolles Zuhause starten. Luna lebt seit Mitte März im Tierrefugium in Großauheim und wartet dort auf ihre Für-Immer-Menschen.

Es ist schon fast ein Wunder, dass sie so ein aufgeschlossenes und freundliches Wesen ist, optimistisch und liebenswert. Luna ist altersentsprechend aktiv, benötigt viel Bewegung sowie geistige Beschäftigung. Der Besuch einer Hundeschule ist empfehlenswert, aktuell lernt sie das Laufen an der Leine.

Beim Gassigehen findet sie Radfahrer und fremde Menschen zwar noch etwas gruselig, jedoch wird sie mit positiver Motivation schnell verstehen, dass sie davor keine Angst haben muss. Mit ihren Artgenossen versteht sich Luna gut und könnte deswegen auch zu einem bereits vorhandenen Hund vermittelt werden. Ihr habt ernsthaftes Interesse an der freundlichen, jungen Hundedame und möchtet Sie einmal persönlich kennenlernen? Dann meldet euch gerne direkt im Tierrefugium Hanau .

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein