Sonntag, 7. August 2022
's Blättsche Lokales Freifahrten auf der Buslinie 58

Freifahrten auf der Buslinie 58

Freitag und Samstag zwischen Rodgau und Aschaffenburg unterwegs

Fahrgäste können die ÖPNV-Verbindung zwischen Rodgau und Aschaffenburg am Freitag und Samstag kostenlos testen

Seit Anfang Juli bietet die Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH (kvgOF) zusammen mit dem Landkreis Aschaffenburg zusätzliche Fahrten auf der Linie 58 zwischen Rodgau-Weiskirchen und Aschaffenburg Hauptbahnhof an. Für Nachtschwärmer hat die kvgOF die Fahrten in den Abendstunden am Freitag und am Samstag verlängert und für Einkaufsbummler oder Kulturliebhaber einen Stundentakt am Samstagmorgen zwischen etwa 10 Uhr und 18 Uhr eingeführt.

Aus diesem Anlass lädt die Kreisverkehrsgesellschaft von Freitag, 20. August, ab 18.25 Uhr (Abfahrt in Rodgau-Weiskirchen) bzw. ab 18.28 Uhr (ab Aschaffenburg Hbf./ROB) bis zur letzten Fahrt am Samstag, 21. August, zu Freifahrten auf der Buslinie 58 ein. Die für die Fahrgäste kostenlosen Tickets sind direkt beim Busfahrer als Einzelfahrschein oder Tageskarte für diese Strecke oder Teilstrecken erhältlich.

„Unsere Fahrgäste sollen sich gern persönlich überzeugen, wie einfach und bequem es ist, das Auto stehen zu lassen und umweltfreundlich mit dem ÖPNV bis nach Aschaffenburg oder nach Frankfurt hineinzufahren – ohne lästige Parkplatzsuche“, erklärt Andreas Maatz, Geschäftsführer der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach.

Die Buslinie 58 bietet eine direkte Verbindung vom RMV-Gebiet in Rodgau-Weiskirchen über Seligenstadt, Mainhausen bis ins bayerische Mainaschaff und Aschaffenburg. In Weiskirchen Bf. bestehen ferner gute Anschlussmöglichkeiten zur S1 nach Offenbach und Frankfurt.

Auch praktisch: Als eine der ersten Linien im RMV-Gebiet bieten die Busse der Linie 58 bargeldloses Bezahlen per Girocard oder Smartphone an.

Weitere Informationen zum Fahrplan sind unter www.kvgOF.de erhältlich.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein