Sonntag, 14. August 2022
's Blättsche Lokales APK: Konzert zum 25-Jährigen

APK: Konzert zum 25-Jährigen

Förderverein Alte Pfarrkirche Steinheim lädt für 20. März ein

Zum 25-jährigen Jubiläum des Fördervereins Alte Pfarrkirche in Steinheim haben die Verantwortlichen um den Vorsitzenden Frank Lehmann für Sonntag, 20. März, ein besonderes Konzert in der Marienkirche an der Albanusstraße ausgewählt, das – wie Lehmann schreibt – “die Kerch so sicher noch nicht  in ihren Mauern erlebt hat. Der Glamour der 20er Jahre.”

Und er fügt süffisant hinzu: “Damit die Mitglieder nicht vor Schreck vom sakrale Stuhl falle, gibt`s als Ausgleich am Sonntag, 15. Mai, einen Festgottesdienst in de alt Kerch für den Verein mit dem Mainzer Weihbischof Dr. Markus Udo Bentz.

Zu Gast am 20. März ist Denis Wittberg & seine Schellack-Solisten mit Musik und Songs der 1920er/30er Jahre.

Die Eintrittskarten zu zehn Euro können in der Burg-Apotheke, der Fleming-Apotheke, bei Schreibwaren Oliver Henkel und an der Abendkasse erworben werden.

Zur Kirche: Die Alte Pfarrkirche in Steinheim, ein herausragendes gotisches Bauwerk, ist einmalig im Main-Kinzig-Kreis.

Der Erzbischof und Kurfürst Dietrich von Erbach 1449 verfügte die Verlegung die Pfarrkirche von Niedersteinheim (später Klein-Steinheim genannt) nach Obersteinheim (später Groß-Steinheim genannt) wegen der unruhigen Kriegszeiten und die damalige Kapelle “Zum Heiligen Geist” (erstmals erwähnt 1322) wurde erweitert und 1449 bis 1453 mit dem trutzigen Turm der Stadtbefestigungsanlage zur “Alten Pfarrkirche St. Johann” verbunden. So wurde in Großsteinheim ein Wehrturm zum Kirchturm mit drei Glocken.

Von der alten Kapelle ist auf der rechten Seite des Kirchenschiffes heute noch ein kleines Fenster erhalten. Der kleine Altarraum (Chor) der Kapelle blieb nach Anbau an den Wehrturm zunächst noch erhalten, entsprach aber nicht den Erfordernissen, die die Sommerresidenz Steinheim der Mainzer Kurfürsten an ihr Kirchengebäude stellte. Ehemals trug die “Alte Pfarrkirche” auf dem heutigen Kardinal-Volk-Platz den Namen “Gedächtniskirche am Obertor”.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein