Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Fudder Rezept des Monats Arroz con pollo: Spanische Reispfanne mit Hühnchen

Arroz con pollo: Spanische Reispfanne mit Hühnchen

Jede Woche Lieblingsrezepte in unserer Rubrik "Fudder" / Wer hat Rezepttipps?

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Arroz con pollo – Spanische Reispfanne mit Hühnchen

Ihr benötigt:

“Wir sind dann mal weg”. Zumindest kulinarisch. Symbolbild: pixabay

1 kg Hühnchenschenkel oder Hühnerfilet
1 rote Paprika
1 Tomate
3 Knoblauchzehen
3 Zwiebeln
250 g Reis
1 Bund frische Petersilie
1 Portion Safran
1 Lorbeerblatt
150 g TK Erbsen
150 ml trockenen Weißwein
500 ml Hühnerbrühe
1 Zitrone
Schwarze Oliven (zum garnieren)
Salz, Pfeffer
Olivenöl

So geht’s:

Zuerst das Hühnerfleisch abspülen, trockentupfen und klein schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und fein hacken, die Paprika und die Tomate waschen und würfeln. Das Olivenöl in einer geeigneten Pfanne (oder einem Bräter) erhitzen und das Hühnchen von allen Seiten darin anbraten. Jetzt Knoblauch und Paprika dazugeben und kurz mitdünsten. Nun die Zwiebeln und die Tomate dazugeben, kurz anbraten und mit Wein und der Hühnerbrühe aufgießen. Eine Prise Safran und das Lorbeerblatt dazugeben, das Ganze salzen und pfeffern. Anschließend einen Deckel auflegen und für etwa zehn bis fünfzehn Minuten leicht köcheln lassen.

Das Lorbeerblatt entfernen, den Reis mit in die Pfanne geben und darin garen. Sollte die Flüssigkeit in der Pfanne aufgesogen und der Reis noch nicht gar sein: einfach etwas Brühe nachgießen. Kurz bevor der Reis gar ist, die Erbsen dazugeben und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Gericht – ohne den Deckel zu öffnen – noch fünf Minuten ruhen lassen. Die spanische Reispfanne mit Zitronenspalten und schwarzen Oliven garnieren und servieren.

Guten Appetit!

Quelle: heba Archiv

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein