Freitag, 20. Mai 2022
's Blättsche Tiere und Natur Naturfotos Marienkäfer: Punkte nicht gleich Alter

Marienkäfer: Punkte nicht gleich Alter

Er ist zwar giftig, aber ein Biss für Menschen ungefährlich

Coccinella septempunctata, so heißt der heimische Siebenpunkt-Marienkäfer auf lateinisch.

Er ist der in Deutschland bekannteste Marienkäfer. Wie alt kann der Marienkäfer werden? Der Marienkäfer lebt etwa 12 Monate. Obwohl im Allgemeinen der Irrtum vorherrscht, die Anzahl der Punkte von Marienkäfern gäbe das Alter des Käfers an, stimmt dies nicht. Die Zahl der Punkte ist charakteristisch für jede Art und ändert sich während des Lebens des Käfers nicht. Wer Marienkäfer berührt oder in die Hand nimmt, wird das gelbliche Sekret bemerken, das die Käfer bei Gefahr ausscheiden. Diese aus Poren in der Gelenkhaut ausgeschiedene Flüssigkeit riecht nicht nur streng, sondern ist auch giftig. In seltenen Fällen beißt der Marienkäfer in Deutschland auch zu, wenn er über die Haut eines Menschen krabbelt. Der Biss mit seinen beißend-kauenden Mundwerkzeugen ist allerdings ungefährlich. (Quelle: Wikipedia)

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein