Samstag, 13. April 2024
's BlättscheLokalesAutomatischer Defi gefunden

Automatischer Defi gefunden

Seligenstadt: Bisher unklar, wer ihn entwendet hat

Update vom 9. April:
Entwendeter Defibrillator in Karlstein aufgetaucht: Der Automatische Externe Defibrillator (AED), der über die Osterfeiertage am Seligenstädter Rathaus gestohlen wurde, ist am Montag, 8. April, wieder aufgetaucht.

Das Gerät, das bei Herzattacken Leben retten kann, wurde in Karlstein an einem Spielplatz am Mainufer gefunden und im dortigen Rathaus abgegeben. Zuvor war der Defibrilla-tor geöffnet und der Akku entfernt worden.

„Wer hinter dem kriminellen Werk steckt, ist noch unklar“, so Erster Stadtrat Michael Gerheim. “Die Kollegen der Feuerwehr überprüfen das Gerät in Zusammenarbeit mit der Medizintechnik der Asklepios-Klinik derzeit, wir hoffen, dass wir es baldmöglichst wieder im Gang zum Rathausinnenhof anbringen können.“

Artikel vom 4. April:
Seit September vergangenen Jahres hängt ein von der Asklepios Klinik Seligenstadt gespendeter automatischer externer Defibrillator (AED) am Rathaus, im Gang zum Innenhof.

Ziel war es, dass im sehr belebtem Marktplatzbereich ein lebensrettender Defi für Notfälle schnell zur Hand ist.

Über die Ostertage wurde er entwendet, der Kasten ist leer.

Der Geschäftsführer der Asklepios Klinik Uwe Jansen zeigte sich entsetzt und betonte, dass ein solcher Diebstahl noch nie vorgekommen sei, zumal beim Öffnen ein Alarm ertöne.

„Sollte die Entwendung des Defibrillators ein schlechter Scherz aus Übermut gewesen sein, dann bitte ich, ihn zurückzubringen. Wir würden in dem Falle von einer Anzeige absehen. Ich möchte nochmal betonen, dass dieser Schockgeber Leben retten kann. Akute Herzprobleme können jeden treffen, auch Menschen aus dem Täter-Umfeld. Das sollte nicht vergessen werden“, appelliert Erster Stadtrat Michael Gerheim.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel