Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Gerüstlaster um mehr 82 Prozent überladen

Gerüstlaster um mehr 82 Prozent überladen

Blattfedern der Hinterachse waren bereits negativ überbogen

6400 Kilogramm – so viel zeigte die Polizei-Waage am Montag bei einer Fahrzeugkontrolle eines mit Gerüstteilen beladenen Lastwagens an der Kinzigstraße in Langenselbold an. Damit war der 3,5-Tonner um mehr als 82 Prozent überladen.

Den Beamten der Verkehrsdirektion des Polizeipräsidiums Südosthessen war der Brummi zuvor aufgefallen, da die transportierten Gerüstteile augenscheinlich zu schwer waren und die Hinterreifen nach oben hin nahezu keinen Abstand mehr zu den Radkästen hatten. Nach Prüfung der Zulassungspapiere erhärtete sich vor Ort der Verdacht einer Überladung und der LKW wurde auf einer geeichten Brückenwaage verwogen. Ergebnis: Nach Abzug aller Toleranzen wurde ein tatsächliches Gewicht von 6400 Kilogramm festgestellt. Somit war das Fahrzeug um 2900 Kilogramm überladen.

Dass der Fahrzeugführer damit den Bogen sprichwörtlich überspannt hatte, zeigte sich beim Blick auf die Achsen: die Blattfedern der Hinterachse waren bereits negativ überbogen. Den 32-jährigen Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 235 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Nachdem das zulässige Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen durch Abladen wiederhergestellt worden war, durfte er weiterfahren.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein