Dienstag, 16. Juli 2024
's BlättscheLokalesPolizeiHanau: 24-Jähriger durch Schussabgabe schwer verletzt

Hanau: 24-Jähriger durch Schussabgabe schwer verletzt

59-jährigen Tatverdächtige

Am frühen Dienstagabend kam es im Hanauer Pioneer-Park zu einem größeren Polizeieinsatz, nachdem dort ein 24 Jahre alter Mann in einem Haus in der Benjamin-Franklin-Straße in Hanau-Wolfgang im Rahmen einer Schussabgabe schwer verletzt wurde. Bereits kurz darauf konnten Polizeibeamte einen 59-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen.

Zeugen hatten kurz nach 18.30 Uhr Schussgeräusche gemeldet und die Polizei alarmiert, die daraufhin mit zahlreichen Streifen ausrückte und kurz darauf in einem Fahrstuhl eines Mehrfamilienhauses den schwerverletzten 24-Jährigen vorfand.

Dieser wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert und weiter medizinisch behandelt.

Anhand erster vor Ort gewonnener Erkenntnisse konnten die Beamten den mutmaßlichen Schützen unweit des Tatorts auf der Straße antreffen und vorläufig festnehmen. Es handelt sich um einen 59 Jahre alten Mann, der sich auf der mutmaßlichen Flucht vom Tatort selbst verletzt hatte. Auch er kam in eine Klinik.

Unter Leitung einer vor Ort anwesenden Staatsanwältin wurden am und im Umfeld des Tatortes noch am Abend sowie in der Nacht umfangreiche Ermittlungs- und Spurensicherungsmaßnahmen vorgenommen, wobei auch die mutmaßliche Tatwaffe, eine Pistole, aufgefunden und sichergestellt werden konnte.

Die weiter andauernden Ermittlungen, die wegen des Verdachts des versuchten Totschlags geführt werden, werden sich unter anderem damit befassen, die noch unklaren Tathintergründe sowie das Motiv des Tatverdächtigen zu ergründen. In diesem Zusammenhang wird auch noch über eine richterliche Vorführung des Beschuldigten vor dem Haftrichter des Amtsgerichts Hanau entschieden.

Die Kriminalpolizei bittet nun um weitere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06181 – 100-123.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein