Sonntag, 7. August 2022
's Blättsche Lokales Sport Sport ist Mord?

Sport ist Mord?

Wenn der Nachwuchs erstmals auf dem Fußballplatz steht / Vereine berichten

Sport ist Mord! Richtig. Manchmal wird’s so salopp daher gesagt und die unsportliche Spezies der Menschen hierzulande mögen das auch so unterschreiben.

Und tatsächlich: Sport wäre Mord, gerade auch dann, wenn das Regional-Portal ‘sBlättsche das Thema aussparen würde. Dann fehlten uns die sportbegeisterten Menschen aller Generationen.

Wer kennt sie nicht, diese Situation, wenn man als Kind im Jugendfußballteam, beim Handball oder Tischtennis vor den Augen strahlender Eltern und Verwandten aktiv mitgewirkt hat. Auf dem Auheimer Alemannia-Sportplatz , im TSV-Stadion , in Steinheim am Pfaffenbrunnen oder ehemals am Hellenhang bei der Germania , in der Doorner Halle oder der Willi-Rehbein-Halle als sie noch Sporthalle an der Fasaneriestraße hieß.

Und in den Tagen danach studierten meist die Großeltern, Tanten und Onkels die regionalen Zeitungen, um dann den einen oder anderen Bericht oder gar ein Bild vom Nachwuchs zu entdecken, das auszuschneiden und in der Verwandtschaft herumzuzeigen.

Im modernen digitalen Zeitalter wollen wir also auch die Sportler der Region nicht vergessen und laden die Pressesprecher der Sportvereine ein, uns Spielberichte, Fotos von der F-Jugend bis zu den Senioren zu mailen. Und ‘sBlättsche wird irgendwann nach der Pandemie aktuell und fleißig berichten.

Bild: Pixabay

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Nächster ArtikelMehr Platz zum Spielen