Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Bei mehreren Autoaufbrüchen Werkzeuge entwendet

Bei mehreren Autoaufbrüchen Werkzeuge entwendet

Täter am Wochenende in Dietesheim, Nieder-Roden und Ober-Roden unterwegs

Diesmal hatten es Autoaufbrecher offenbar wieder auf Werkzeuge abgesehen.

Im Zeitraum zwischen Freitagmittag und Montagmorgen brachen sie mehrere Fahrzeuge auf. An einem in Mühlheim/Dietesheim am Bornweg abgestellten weißen Mercedes Vito hebelten sie die rechte Schiebetür auf und entwendeten Werkzeugmaschinen, eine Werkzeugkiste sowie Berufsbekleidung. Hier wird die Schadenshöhe auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

In Rodgau/Nieder-Roden wurde aus einem an der Rhönstraße abgestellten weißen Opel Combo ein Schlagbohrer, ein Akku-Bohrhammer und Akkupakete entwendet, nachdem Unbekannte das Dreiecksfenster auf der Beifahrerseite eingeschlagen und sich so Zutritt zum Innenraum und schließlich zum Kofferraum verschafft hatten. Hier wird der Wert der entwendeten Gegenstände auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

In Rödermark/Ober-Roden an der Carl-Zeiss-Straße schnitten die Langfinger ein Loch in die Seitentür eines weißen Ford Transit einer Markisenfirma und öffneten so im Anschuss die Schiebetür und stahlen mehrere Elektrowerkzeuge der Marke Bosch sowie einen Werkzeugkoffer samt Inhalt. Die Wert der Werkzeuge wird hier auf etwa 1.000 Euro geschätzt An einem weiteren PKW an derselben Adresse wurde die Scheibe der Beifahrerseite eingeschlagen. Ob dort etwas gestohlen wurde, ist noch unklar.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo unter der Rufnummer 069 – 8098-1234 zu melden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein