Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Freizeit Kreativwettbewerb für Street Art-Workshop

Kreativwettbewerb für Street Art-Workshop

Fantasien und Motive zum Thema „Wasser, Sonne, Luft – Alternative Energien“

Besonders hübsch sind die Flachbauten, in denen sich die Anlagen für die Stromversorgung im Gemeindegebiet befinden, nicht anzusehen. Mit der Energieversorgung Offenbach als Kooperationspartner plant die Abteilung Jugend und Soziales der Gemeinde Mainhausen in den Sommerferien die tristen Wände einer der Stationen im Gemeindegebiet zu einem Blickfang werden zu lassen. 

Voraus geht dem Graffiti-Workshop aber erst einmal ein Malwettbewerb. Das Gewinnermotiv soll dann im Sommer auf die Wände der Stromstation unter Anleitung eines Graffiti-Artists übertragen werden. In welchem Ortsteil genau die Station verschönert wird, hängt vom Gewinnerbild ab. Die Station soll nämlich in unmittelbarer Nähe der Gewinner stehen.

Am Kreativwettbewerb interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 bis 18 Jahren bringen ihre Ideen, Fantasien und Motive zum Thema „Wasser, Sonne, Luft – Alternative Energien“ malerisch zu Papier. Die Art der Darstellung spielt keine Rolle. Es ist den jungen Menschen überlassen, Blei- oder Buntstifte, Wasser-/Ölfarben oder Wachsmalkreide für ihre Kreationen zu verwenden. Nur im DIN-A-4-Querformat sollen die künstlerischen Werke angefertigt sein.

Insgesamt zehn Motivvorschläge werden von Harald Hofmann (Energieversorgung Offenbach), Bürgermeister Frank Simon und Christiane Franzel (Kinder- & Jugendförderung Mainhausen) prämiert. Verschiedene großartige Gewinne warten auf die Teilnehmer und auf den ersten Platz eine besondere Überraschung. Es besteht die Möglichkeit, bis zu drei Motive einzureichen.

Motivvorschläge zur Neugestaltung der Strom-Station können bis einschließlich Sonntag, 30. Mai, an die Gemeinde Mainhausen FB Jugend & Soziales, Stichwort „Trafohäuschen“, Humboldtstraße 46-48, 63533 Mainhausen, gesendet werden. Auf die Rückseite des Bildes bitte Namen und Adresse eintragen. Alternativ ist auch eine Einsendung per E-Mail an soziales@mainhausen.de möglich.

“Der Kreativität sind bei der Erarbeitung der Motive keine Grenzen gesetzt. Wir sind gespannt, welche Vorschläge uns in den kommenden Wochen erreichen”, so Frank Simon.

www.mainhausen.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein