Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Freizeit Freizeittipps Seligenstadt: Badesaison gestartet

Seligenstadt: Badesaison gestartet

Ticketportal freigeschaltet/ Keine vorgegebenen Zeitfenster mehr

Von vielen sehnsüchtig erwartet, startet am Donnerstag, 1. Juli, die Badesaison im Seligenstädter Freibad.
„Die Stadtverordnetenversammlung musste eine neue Gebührensatzung beschließen, was die Freibadöffnung leider verzögert hat“, erläutert Bürgermeister Dr. Bastian. „Mir wäre ein früherer Saisonstart selbstverständlich auch lieber gewesen, aber es ist unerlässlich, das Parlament in Entscheidungen, die rechtliche und finanzielle Konsequenzen haben, mit einzubinden. Jetzt ist es endlich soweit und wir alle freuen uns, dass es losgeht.“

Keine Tickets direkt am Schwimmbad

Ein Blick vom Aufsichtsturm im Seligenstädter Freibad, das am 1. Juli seine Pforten für die neue Saison öffnet. Bild: privat

Die aktuell geltenden Corona-Verordnungen des Landes Hessen geben auch in diesem Jahr einige Beschränkungen vor. So dürfen Gäste das Bad nur nach vorheriger Anmeldung besuchen und die maximal zulässige Besucherzahl ist begrenzt auf eine Person je zehn Quadratmeter zugänglicher Grundfläche. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, die Nutzungsdauer nicht zu begrenzen, da im vergangenen Jahr die kurzen Zeitfenster häufig bemängelt wurden. Die große Freifläche ermöglicht es uns, bis zu 1.000 Personen gleichzeitig ins Freibad zu lassen,“ erklärt der Rathauschef. Das Freibad hat täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Tageskarten können ausschließlich über ein Online-Buchungssystem gekauft werden. Hierfür ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Ein Ticketerwerb direkt am Schwimmbad ist nicht möglich.

Die Eintrittskarten sind ab Dienstag, 29. Juni, online unter www.seligenstadt.de\freibad buchbar. Besucher, die nicht über einen Internetzugang verfügen, können Karten in der Tourist-Info am Marktplatz kaufen. Die Eintrittspreise liegen bei vier Euro für Erwachsene und zwei Euro für ermäßigte Tickets. Dauer- und Zehnerkarten werden nicht angeboten. Im gesamten Schwimmbad sind die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten. Im Eingangs-, Gastronomie- sowie im Sanitärbereich ist grundsätzlich ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und der Mindestabstand von eineinhalb Meter einzuhalten. „Insbesondere die jüngeren Badegäste werden sich darüber freuen, dass wir die Wasserrutsche und den Sprungturm geöffnet haben. Natürlich alles unter der Voraussetzung, dass die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden“, so Bürgermeister Dr. Bastian.

Die Sanierungsarbeiten im Rahmen des Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramms (SWIM) stehen mittlerweile kurz vor dem Abschluss. In den letzten Monaten konnten bereits zwei neue barrierefreie Durchschreitebecken, die neue Liegeterrasse mit Sonnensegel sowie ein neuer Aufsichtsturm für die Schwimmmeister fertiggestellt werden. Der neue Kleinkindbereich mit Bachläufen und Wasserspielgeräten steht aufgrund von Bauverzögerungen leider noch nicht zur Verfügung. Mit einer Inbetriebnahme wird allerdings noch in dieser Saison gerechnet.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein