Sonntag, 29. Januar 2023
's Blättsche Freizeit Freizeittipps Am Sonntag wieder Weihnachtsmarkt in Großauheim

Am Sonntag wieder Weihnachtsmarkt in Großauheim

Auch eine kleine Mitfahr-Eisenbahn wird es geben

Langsam, aber sicher kommt Weihnachten mit großen Schritten auf uns zu.

Tag für Tag kann ein Türchen im Adventskalender geöffnet werden, und überall gibt es wunderbar duftende Weihnachtsmärkte.

Am 3. Adventssonntag (11. Dezember) ist es dann in Großauheim so weit. Dann duftet es rund um die Alte Schule und dem Bürgerhaus ebenfalls nach Glühwein und vielen anderen leckeren Sachen. Um 13 Uhr startet der Großauheimer Weihnachtsmarkt, dessen Veranstalter die Interessengemeinschaft Großauheimer & Wolfgänger Vereine und Verbände (kurz: IGWV) ist.

Ein Blick von oben auf den Weihnachtsmarkt in Großauheim. Bild: privat

Das Bühnenprogramm vor der Alten Schule sieht folgendermaßen aus: Eine Gruppe junger Nachwuchskünstler aus Hanau beginnt um 14 Uhr mit Weihnachtsmusik. Um 14.15 Uhr ist die Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch die Stadtverordnetenvorsteherin Beate Funck, dem Ortsvorsteher Reiner Dunkel zusammen mit der Ortspatronin Irminrat VII. Martina Körner und dem 1. Sprecher der IGWV Thomas Göbel geplant. Weiter geht es dann mit der Weihnachtsmusik der jungen Musiker. Der sehnsüchtig erwartete Nikolaus erscheint ab 15 Uhr. Anschließend haben die Kinder auf der Bühne die Gelegenheit ihre gelernten Lieder und Gedichte vorzutragen. Darüber ist der Nikolaus stets erfreut. Auch das Großauheimer Prinzenpaar Gianni I. und Caroline I. wird gegen 16 Uhr ein Gedicht aufsagen. Ab 16.15 Uhr spielt die Orchestervereinigung Großauheim weihnachtliche Lieder. Ab 17 Uhr unterhält der Verein „Sing mit Ukulele“ die Besucher mit Liedern. Gegen 18 Uhr wird, wie jedes Jahr, von den Pfadfindern das Licht von Bethlehem überbracht, dieses Jahr kombiniert mit einem Gebet der Pfarrerin Katharina Scholl.

Zwischen all diesen Programmpunkten gibt es herrliche Köstlichkeiten an den verschiedensten Ständen zu probieren, ca. 25 Stände sind es, meist Großauheimer Vereine. Aber auch das Kunsthandwerk kommt auf dem Großauheimer Weihnachtsmarkt nicht zu kurz. In einem Rundgang zwischen der Alten Schule und dem Bürgerhaus gibt es weitere 20 Stände, dort findet man in den Räumen viele liebevoll selbsthergestellte Sachen für Klein und Groß, eine herrliche Möglichkeit das eine oder andere kleine Geschenk zu finden. Auch für die Kleinen ist gesorgt, für die Kinder wird wieder eine Spiel- und Bastelstube im ersten Stock eingerichtet, die vom Trägerverein der Bibliothek Großauheim von 13 bis 18 Uhr betreut wird. Die gemütliche Kaffee-Stube wird in diesem Jahr von „Aktiv in Auheim“ betreut und ist bis etwa 17 Uhr wieder ein beliebter Treffpunkt in den Räumen der Alten Schule. Um 20 Uhr klingt der Großauheimer Weihnachtsmarkt dann langsam aus.

Und nun das Beste zum Schluss: Es wird auf dem Weihnachtsmarkt eine kleine Mitfahr-Eisenbahn geben, die mit einer Dampflok rund um den Weihnachtsbaum auf dem Hans-Gruber-Platz fährt. Diese wundervolle Aktion wird von dem Verein Museumseisenbahn Hanau durchgeführt. Wir freuen uns auf viele leuchtende Kinderaugen.

Wer sich über die Interessengemeinschaft informieren möchte, besucht die Homepage unter der neuen Browser-Adresse: www.igwv-hanau.de .

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein