Mittwoch, 24. April 2024
's BlättscheFreizeitKulturHochkarätiger Duo-Abend in der Basilika

Hochkarätiger Duo-Abend in der Basilika

Seligenstädter Klosterkonzert mit Duo Thorsten Johanns und Paul Rivinius

Duo Thorsten Johanns, Klarinette Klavier & Paul Rivinius, Klavier

Nach dem erfolgreichen Auftakt der Seligenstädter Klosterkonzerte mit zwei herausragenden musikalischen Ereignissen, dem Gastspiel des Aris-Quartetts und der Mainzer Domkantorei, steht nunmehr ein hochkarätiger Duo-Abend ins Haus.

Am Mittwoch, 26. April, 20 Uhr sind in der Einhardbasilika der Klarinettist Thorsten Johanns und der Pianist Paul Rivinius zu Gast, prominente Vertreter ihres Fachs.

Johanns ist in Seligenstadt kein Unbekannter, seit der Professor an der Musikhochschule ‚Franz Liszt‘ in Weimar 2019 zusammen mit dem Aris Quartett das Publikum zu begeistern wusste und zuvor mit den Deutschen Bläsersolisten. Das Studium an der Musikhochschule Köln bei Ralf Manno – auch er war schon Gast in Seligenstadt – hatte Johanns mit Auszeichnung abgeschlossen.

Bevor er 2002 im Alter von 25 Jahren Soloklarinettist des WDR-Sinfonieorchesters Köln wurde, war er drei Jahre stellvertretender Soloklarinettist der Essener Philharmoniker. Thorsten Johanns ist ein weltweit gefragter Solist und engagierter Ensemble-Musiker in renommierten Konzerthäusern und auf bekannten Festivals.

Paul Rivinius ist beim Klosterkonzert in Seligenstadt vertreten. Bild: privat (Josep Molina)

Der Pianist Paul Rivinius ist ein leidenschaftlicher Kammermusiker. Nach dem Abitur hatte er Horn bei Marie-Luise Neunecker und Klavier bei Raymund Havenith an der Hochschule für Musik und Darstellen-de Kunst in Frankfurt am Main studiert, bevor er 1994 in die Meisterklasse Klavier von Gerhard Oppitz an der Musikhochschule München aufgenommen wurde, welche er 1998 mit Auszeichnung abschließen konnte.

Unter anderem hat er mit dem Clemente-Trio 1998 den renommierten Internationalen ARD-Preis gewonnen und anschließend mit ihm als ausgewähltes „Rising Star – Ensemble“ in den zehn wichtigsten Konzertsälen der Welt gastiert, darunter die Carnegie Hall in New York und die Wigmore Hall in London. Paul Rivinius lehrte viele Jahre in Berlin an der Universität der Künste und zuletzt als Professor für Klavierkammermusik an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und lebt heute in München.

Auf dem Programm in Seligenstadt stehen Werke von Camille Saint-Saëns, Johannes Brahms, Claude Debussy, Ernst Krenek, Francis Poulenc und Robert Schumann. www.klosterkonzerte-seligenstadt.de

Eintritt 20 Euro / ermäßigt: Schüler, Studenten und Schwerbehinderte (w/m) 15 Euro.
Kartenreservierung: info@klosterkonzerte-seligenstadt.de und Telefon 06182-25323

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein