Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Kruschelschublade Von jenem Brief an der Bushaltestelle in Klein-Auheim

Von jenem Brief an der Bushaltestelle in Klein-Auheim

Wer kann Hinweise geben, wer hat etwas gesehen? Wer weiß, wo der Schlüssel ist?

Auch das ist Klein-Auheim, sollte aber nicht sein. Denn es gibt auch viele positive Dinge zu berichten, nicht so in diesem Fall.

Derzeit hängt an der Bushaltestelle “Friedhof” an der Sudetendeutschen Straße in Klein-Auheim dieser Aushang, der verdeutlicht, dass da mal wieder jemand absolut unmenschlich und unfair gehandelt hat.

Da lässt ein Ehepaar versehentlich seinen Einkaufstrolley an der Bushaltestelle stehen, abends gegen 22.30 Uhr. Bald ist der gesamte Einkauf (mit den Geburtstags-Geschenken für die fünfjährige Tochter) weg. Dabei auch der Hausschlüssel. Das Ehepaar hängt einen Zettel an der Bushaltestelle aus (leider ohne Datum, so dass unklar ist, wann es war) und bittet wenigstens um Rückgabe des Schlüssels, dankt herzlich im Voraus und hofft auf das Gute im Menschen.

Jetzt will die ‘s Blättsche-Redaktion doch mal sehen, wer eventuell etwas beobachtet hat an der Bushaltestelle. Vielleicht gibt es ja auch ein gutes Erwachen, wenn ein Busfahrer den herrenlosen Einkaufstrolley sicherheitshalber mitgenommen und ihn irgendwo in der Zentrale abgegeben hat. Dem Ehepaar wär’s zu wünschen. Die Handynummer haben wir aus Datenschutzgründen gepixelt, können aber den Kontakt herstellen.

Alsdann: Wer hat etwas gesehen, wer kann Hinweise geben? Wer – wenn’s denn entwendet wurde – gibt ehrlicher Weise wenigstens den Schlüssel zurück. Hinweise an redaktion@blaettsche.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein