Freitag, 7. Oktober 2022
's Blättsche Lokales Keine 15-Kilometer-Beschränkung für Hanau

Keine 15-Kilometer-Beschränkung für Hanau

OB Kaminsky: Treffen Sie so wenig Menschen wie möglich

Der auf 15 Kilometer eingeschränkte Bewegungsradius für Menschen, die in Gebieten mit einer Corona-Inzidenz über 200 wohnen, galt nie für Hanau. Das macht Oberbürgermeister Claus Kaminsky deutlich, nachdem vermehrt die Frage danach an ihn herangetragen wurde.

Der Main-Kinzig-Kreis hatte lediglich als Maßnahme zur Senkung der Inzidenz die Ausgangsperre ab 21 Uhr für Hanau bis zum kommenden Donnerstag, 14. Januar, verlängert, betont der OB. Seit Samstag liege die Inzidenz der Stadt Hanau unter 200. Am heutigen Mittwoch wurde die Ausgangssperre für Hanau aufgehoben.

Wird die 200er-Marke an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten, sind die verschärften Maßnahmen nach dem Eskalationskonzept des Landes Hessen wieder aufzuheben. Oberbürgermeister Kaminsky wird sich deshalb in den nächsten Tagen mit der Kreisspitze bezüglich des weiteren Vorgehens in Verbindung setzen.
Der Oberbürgermeister appelliert jedoch – ungeachtet der geltenden Regeln – an die Vorsicht und Besonnenheit der Hanauer: “Meiden Sie unnötige Reisen und Ausfahrten, treffen Sie so wenig Menschen wie möglich, tragen Sie Maske, halten Sie Abstand und helfen Sie so die Ausbreitung des Corona-Virus aufzuhalten!” Wer sich an diese Maßnahmen halte, könne dadurch Leben retten und andere Menschen vor Schaden bewahren. “Es gibt Licht am Ende des Tunnels durch die angelaufenen Impfungen! Bis diese erste Erfolge zeigen, müssen wir uns alle zusammenreißen und zu Eindämmung der Pandemie beitragen!”, so Kaminsky.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein