Dienstag, 11. Mai 2021
's Blättsche Lokales Seligenstadt: Arbeitsplatz auf dem Main

Seligenstadt: Arbeitsplatz auf dem Main

Fährmann Werner Link seit 40 Jahren im Dienst der Stadt Seligenstadt

Werner Link hat seinen Arbeitsplatz auf dem Main und im Arbeitsalltag einen besonders schönen Blick auf die Stadtsilhouette seiner Heimatstadt Seligenstadt. Als Fährführer steuert er vom Bayerischen zum Hessischen Ufer und bringt Fußgänger, Rad- und Motorradfahrer sowie Autos sicher über den Main.

Die Fähre ist für Werner Link eine Art “Familienmitglied”

Patrick Herbert (links, Kaufmännischer Betriebsleiter, Stadtwerke Seligenstadt) und Bürgermeister Dr. Daniell Bastian gratulieren Fährmann Werner Link (Mitte) zum 40-jährigen Dienst. Bild: privat (Stadt Seligenstadt)

Am 1. August 1982 heuerte Link als Fährmann bei der Stadt Seligenstadt an. Daraufhin sammelte er die vorgeschriebenen drei Jahre Erfahrung, um dann das Fährpatent zu erwerben. Seit dem Jahr 2008 ist er zusätzlich offiziell Betriebsverantwortlicher. Werner Link liebt „seine“ Fähre – was er grundsätzlich mit unzähligen Seligenstädter sowie mit vielen Touristen gemein hat. Für ihn ist sie aber nicht nur ein Verkehrsmittel oder eine wichtige Verbindung zweier Ufer oder eine Attraktion als einzige Fähre im Ostkreis. Für Werner Link ist sie eine Art “Familienmitglied”. Daher ist es ihm auch ein großes Anliegen, den alle fünf Jahre stattfindenden Werftaufenthalt der Fähre „Stadt Seligenstadt“ persönlich zu koordinieren und zu leiten. Für diesen Zweck verlässt er seine angestammte Strecke und lenkt die Fähre in Richtung Erlenbacher Schiffswerft. Als Fachmann und gelernter Kfz-Mechaniker ist er als versierter Ansprechpartner bei Mängeln und Reparaturen hochgeschätzt.

Die Seligenstädter Fähre fährt dank umsichtiger Lenker wie Werner Link durchgängig unfallfrei, auch wenn es im Fahrbereich mehrfach schon zu brenzlichen Situationen gekommen ist. Besonders erinnert sich Link an eine Kollision zwischen einem Frachter und einem Kabinenschiff. Als damals für beide Kapitäne klar war, dass ein Ausweichen nicht mehr möglich ist, einigten sie sich per Funk auf einen kontrollierten Zusammenstoß.

„Unser stadtbekannter Fährmann Werner Link lebt seinen sicherlich sehr ungewöhnlichen Beruf mit viel Herzblut. Er ist uns ein äußerst verlässlicher Mitarbeiter, der im Zweifelsfall zu jeder Uhrzeit abrufbar ist. Ich bedanke mich, auch im Namen der Stadtwerke, sehr für die vierzig vergangenen Jahre und freue mich, ihn weiter an Bord zu haben“, würdigt Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein