Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales Steinheim: Sperrungen im Bereich B43a

Steinheim: Sperrungen im Bereich B43a

Sperrung einzelner Ein- und Ausfahrten in verschiedenen Bauabschnitten

Neben den durchgängigen Fahrbahnen an Straßen werden bei Hessen Mobil zusätzlich die entsprechenden Anschlussrampen, also Ein- und Ausfahrten, einer regelmäßigen Zustandserfassung unterzogen. Ein entsprechender Sanierungsbedarf wird dabei in dem sogenannten “Rampenprogramm” festgehalten.

Auch im Bereich Hanau sind an der B 43 a zwischen dem Hanauer Kreuz und Steinheim insgesamt neun Rampen im Bereich von fünf Anschlussstellen (AS) davon betroffen. Im Einzelnen handelt es sich um die Anschlussstellen: AS Hanau-Wolfgang, AS Hanau-Steinheim (Ost), AS Hanau-Steinheim (West), AS Hanau-Hafen (West) und AS Hanau-Klein-Auheim.

Vor den Bauarbeiten auf Blindgänger absuchen

Der gesamte Raum Hanau befindet sich in einem Bombenabwurfgebiet aus dem Zweiten Weltkrieg. Bevor die eigentlichen Straßenbauarbeiten zur Erneuerung des Fahrbahnbelags beginnen können, ist daher zunächst eine routinemäßige Kampfmittelsondierung unerlässlich. Dabei muss das künftige Baufeld im Voraus nach möglichen Blindgängern abgesucht werden.

Entsprechende Sondierungen erfolgen bereits am kommenden Wochenende an den genannten Anschlussstellen – mit Ausnahme der AS Steinheim(Ost) und (West). Um die Einschränkungen möglichst gering zu halten, wurden die Arbeiten auf die Nachtstunden terminiert. Hierfür müssen in der Zeit von Freitag, 11. Juni, etwa 22 Uhr bis voraussichtlich Samstagfrüh, 12. Juni, etwa vier Uhr folgende Fahrbeziehungen gesperrt werden:

  • AS Hanau-Wolfgang in Fahrtrichtung Fulda: Sperrung der Ausfahrt
  • AS Hanau-Hafen in Fahrtrichtung Dieburg: Sperrung der Ein- und Ausfahrt
  • AS Hanau-Klein-Auheim in Fahrtrichtung Dieburg: Sperrung der Ausfahrt
  • AS Hanau-Klein-Auheim in Fahrtrichtung Fulda: Sperrung der Einfahrt

Die jeweiligen Umleitungen werden selbstverständlich entsprechend eingerichtet und ausgeschildert.

Die Dauer der Kampfmittelsondierung ist im Wesentlichen von der Anzahl der vorgefundenen Verdachtsfälle abhängig und kann daher gegebenenfalls von den genannten Zeiten abweichen. Für die Verkehrsteilnehmer bedeuten die Sondierungen in erster Linie, dass trotz eingerichteter Verkehrsführung zunächst noch keine Bautätigkeiten erkennbar sind.

Fertigstellung soll Ende August sein

Auch die weiteren Sanierungsarbeiten werden sich zeitlich jeweils auf die Wochenenden begrenzen und sollen Zug um Zug in verschiedenen Bauabschnitten an den einzelnen Anschlussstellen abgewickelt werden.

Eine Fertigstellung der Gesamtmaßnahme wird bis Ende August anvisiert. Zunächst ist beabsichtigt, am letzten Juniwochenende an der AS Hanau-Klein-Auheim mit der Sanierung der Ausfahrt in Fahrtichtung Dieburg und der Einfahrt in Fahrtrichtung Fulda zu starten.

Soweit rechtzeitig möglich, werden die Verkehrsteilnehmer zu den anstehenden Sperrungen der betroffenen Anschlussstellen zeitnah nochmals informiert.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein