Samstag, 28. Januar 2023
's Blättsche Lokales Klein-Auheim: Heuballen brannten nieder

Klein-Auheim: Heuballen brannten nieder

Feuerwehren mehrere Stunden im Einsatz / Kripo ermittelt

Update von Freitag, 30. Dezember, 14.40 Uhr:

180 Heuballen brannten am frühen Freitag in Klein-Auheim, Zum Flurkreuz, im Feld gegenüber der Lilienstraße. Dabei entstand ein Schaden von gut 10.000 Euro.

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei rückten gegen 0.30 Uhr aus. Offensichtlich aufgrund der starken Rauchentwicklung zu Löschbeginn, gingen in mehreren angrenzenden Häusern die Rauchwarnmelder an.

Laut einer Anwohnerin waren vor dem Feuer aus Richtung Feld Knallgeräusche von Böllern zu hören.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und ist für Hinweise unter der Rufnummer 06181 – 100-123 zu erreichen.

Artikel von Freitag, 30. Dezember, 1.45 Uhr / ‘s Blättsche berichtete aktuell in der Nacht:

Aktuell brennen auf Klein-Auheimer Gebiet etwa 150 Heu-Rundballen. Die Feuerwehren sind derzeit (Freitag, etwa 1.00 Uhr) mit mehreren Kräften im Einsatz.

Wegen der starken Rauchentwicklung kommt es nach Angaben der Feuerwehr-Pressestelle zu einer großflächigen Geruchsbelästigung in und um Klein-Auheim.

Offizielle Informationen erfolgen wie gewohnt nach Vorlage des Polizei- und Feuerwehrberichtes (siehe oben im Update).

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein