Dienstag, 28. Mai 2024
's BlättscheGeschichteSeligenstadt feiert - mit Geleit und historischem Löffeltrunk

Seligenstadt feiert – mit Geleit und historischem Löffeltrunk

Festwochenende / Geleitszug am 16. Juli

Dieses Jahr 2023 ist es nach vierjähriger Pause wieder soweit: Das große Heimatfest Seligenstädter Geleit mit historischem Löffeltrunk findet am Wochenende 15. bis 17. Juli statt.

Die Planungen für das Geleitsfest in der Einhardstadt.

Nachfolgend die Zeilen des Heimatbundes: Am 27. Mai blicken wir nach Augsburg – hier startet der Kaufmannszug des Arbeitskreises Kaufmannszug. Dieser startet um 10 Uhr in Augsburg am Marktplatz und begibt sich auf seine 14-tägige Reise nach Seligenstadt – zu Fuß, per Pferd und mit mehreren Kutschen.

Nach einer Woche unterwegs erfolgt am 3. Juni die Halbzeitstation in Aub nahe Würzburg. Hier wurde schon bei den früheren Kaufmannszügen seit 2003 regelmäßig Halt gemacht und die Seligenstädter sind dort wohl bekannt. Eine große Willkommensfeier findet mitten in Aub statt, bevor es am nächsten Tag weiter Richtung Seligenstadt, Richtung Heimat geht.

Nach der Reise ist die planmäßige Ankunft des Kaufmannszugs in Seligenstadt für den Samstag, 10. Juni, gegen 16.30 Uhr vorgesehen. Um diese Zeit wird bereits auf dem Marktplatz Feier zu Ehren der Ankunft im vollen Gange sein.

An Sonntag, 18. Juni, wird eine Proklamation auf dem Marktplatz erfolgen, auf dem dann der Fauth, Stadtoberhaupt Seligenstadts zu Zeiten der Kaufmannszüge, um 16 Uhr den Beginn der Geleitswochen ausruft..

Am Freitag, 23. Juni, können wir uns auf festliche Stunden im Konvent freuen. In der ehem. Benediktinerabtei und deren Konventgarten wird eine musikalische Unterhaltung erfolgen. Beginn ist um 18 Uhr, Eintrittsgebühr.

Das Wochenende 7. und 8. Juli steht ganz im Zeichen der Geschichte Seligenstadts. “Vade et Vide” – gehe und sehe – lautet es an verschiedenen Orten in der Innenstadt. Sowohl an der Kirchenplatte, dem Eingang zur Basilika, als auch am Eingangstor zum Kloster am Freihof, direkt am Einhardhaus und am Rathaus auf dem Marktplatz werden kleine interessante Geschichten erzählt. Im Zeitraum ab 21 Uhr kann an diesen vier Stationen nach und nach geschaut und gelauscht werden, was es zu erfahren gibt über Kaiser Ludwig dem Frommen, über die Mönche im Kloster, über das Wirtshaus zum Einhard und zum Löffelbrauch.

Das Geleitsfestwochenende wird mit vielen kleinen Festen in den Höfen, Gassen und Plätzen in Seligenstadt eingeläutet: “Unsere Stadt feiert” heißt es samstags und sonntags, 15. und 16. Juli mit Bewirtung, Essen und sehen, schauen und gesehen werden, Bekannte treffen oder einfach nur die Atmosphäre und Stimmung genießen, schlendern von einem Hof zum anderen und und und….

Bevor man dieses herrliche Fest auch am Sonntag genießen kann, wird erst der historische Geleitszug durch Seligenstadt ziehen. Beginn ist um 13.30 Uhr an der Steinheimer Straße, er zieht durch die Innenstadt bis zum ehemaligen Obertor an der Evangelischen Kirche, bevor er wieder zurück zum Steinheimer Tor aus der Stadt herausführt, durch die Grabenstraße, Frankfurter Straße, Einhardstraße und Bahnhofstraße wieder auf den Marktplatz. Hieran schließt sich der Höhepunkt des Geleitsfests an, der historische Löffeltrunk auf dem Marktplatz. Als Wegezoll für dieses annähernd vierstündige Spektakel, Umzug und Löffeltrunk, werden fünf Euro erhoben. Kinder unter 14 Jahren haben freien Zugang.

Dem Löffeltrinker, oder sollte man sagen, drei, denen einiges bevorsteht, müssen den großen Geleitslöffel, gefüllt mit einem Liter Wein aus den Hörsteiner Weinbergen, in einem Zug austrinken, einer vorhergehenden “Hänselung” und “hochnotpeinlichen Befragung” über sich ergehen lassen, bevor eine Aufnahme in die “hochlöbliche Companie” erfolgt und sie zum Löffelritter geschlagen werden.

Der Verlauf des Geleitszugs am 16. Juli.

Seinen Ausklang nimmt das Geleitsfest 2023 mit dem großen Feuerwerk am Montagabend, 17. Juli, bei “Main in Flammen” am Mainufer, welches bei Einbruch der Dunkelheit erstrahlt. Als Showact konnten wir die weit über die hessischen Grenzen hinaus und bundesweit bekannte, aus unserer Nachbarschaft stammende Band “Rodgau Monotones” verpflichten – so dass es nicht nur “Erbarme, die Hesse komme…” heißen wird. Feierlich beendet dann bei Fackelbeleuchtung der große Zapfenstreich das Seligenstädter Geleit 2019, vorgetragen auf der Kirchenplatte vor der Basilika von etwa 140 Musikern aus Stadtkapelle Seligenstadt, TGS-Musikcorps und Musikverein Klein-Welzheim. Als Eintritt für dieses abendfüllende Spektakel mit den Monotones, Flammbildern, Feuerwerk und Co sind lediglich fünf Euro zu berappen. Kinder unter 14 Jahren haben freien Zugang.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen – lassen Sie sich dieses einmalige Festwochenende vom 15. bis 17. Juli in Seligenstadt nicht entgehen und genießen sie den Flair der historischen Fachwerk-Kulisse, der Altstadt der kurzen Wege und das einmalige Feuerwerk.

Parkplätze sind in ausreichender Zahl am Parkdeck Altstadt im Norden der Altstadt sowie am Parkdeck Kloster im Süden der Altstadt vorhanden, beide sind nur ein paar Minuten zu Fuß von der Innenstadt entfernt.

Die Betriebszeiten der Mainfähre über das Geleitswochenende sind wie folgt: Am Geleitsfestwochenende werden die Fährzeiten am Samstag, 15. Juli, bis 23 Uhr verlängert. Am Sonntag, 16. Juli, verschiebt sich die Mittagspause der Fähre auf 14.30 bis 15.30 Uhr. Am Montag, 17. Juli, werden die Fährzeiten bis 0.30 Uhr verlängert. Während der Darbietungen auf dem Main pausiert zwischen ca. 20.15 Uhr bis nach Ende des Feuerwerks der Fährbetrieb.

>> Lest dazu auch den aktuellen Bericht von der Proklamation hier.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein