Samstag, 13. April 2024
's BlättscheLokalesStaunende "Schmetterlinge" beim Forstwirt

Staunende “Schmetterlinge” beim Forstwirt

Erkundung in der Forstsamendarre Hanau–Wolfgang

Es wird getrocknet, gerüttelt, geschüttelt, gepustet und geduscht, wenn Saatgut von seiner Hülle befreit und optimal für die Forstwirtschaft aufbereitet wird. Fröhlich begrüßte der Forstwirt Jens Stangl die Kinder der Klasse 3d der Friedrich-Ebert-Schule Klein-Auheim, ihre Klassenlehrerin Adelheid Ammon und auffällig viele Begleitpersonen zur Betriebserkundung in der Forstsamendarre in Hanau-Wolfgang.

Er ist technischer Leiter einer der bedeutendsten Forstsamenbetriebe Deutschlands und befindet sich in der Ausbildung zum Darremeister.

Geduldig und anschaulich erklärte er die Aufgaben der Samendarre Wolfgang und führte hiernach diverse Maschinen der staunenden Kinderschar vor. Insbesondere erfreuten sie sich an der Funktion der Eichel-Sortieranlage, die eine Erfindung des langjährig tätigen Darremeisters Lothar Volk und einzigartig in Deutschland ist. Aber auch die Schutzhüllen des Saatgutes, in Form von Zapfen, erweckte das Interesse der Kinder.

Schnell wurden Überlegungen angestellt, wie man sie nachhaltig verwenden könnte und kam schließlich darauf, dass sie sich bestens als Dekoartikel und zum Basteln eignen. Daraus wurde gleich eine Verabredung für ihre Lehrerin, welche die Zapfen von dort mitbringen und den Kindern zur künstlerischen Verwandlung geben soll.

Der intensive Duft von ätherischen Ölen aus Weißtannensamen erwartete sie dann noch in der Kältekammer, wo Samen bei Minus-Temperaturen mehrere Jahre gelagert und dennoch keimfähig bleiben. Überrascht von der Intensität und verblüfft von den Temperaturunterschieden am Ende ihrer Führung, verabschiedeten sie sich bei Jens Stangl.

Da auf die übliche Gebühr für die Betriebserkundung großzügig verzichtet wurde und der Transfer von Schulklassen für Ausflüge bis Ende 2024 hessenweit kostenlos ist, werden die Schüler bald wiederkommen zu einer Walderkundung mit Lucia Koski, wo sie nach Setzlingen und „Baum-Babys“ suchen wollen.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein