Samstag, 13. April 2024
's BlättscheLokales42 Meter-Brücke wird eingehoben

42 Meter-Brücke wird eingehoben

Brückenerneuerung am Hauptbahnhof nimmt Fahrt auf

Aufmerksame Menschen in Hanau haben es vermutlich bereits gesehen: Rund um den Hanauer Hauptbahnhof hat sich bereits viel getan für den Ersatzneubau der 1958 erbauten Brücke. So wurden Widerlager gesetzt, in die in der Nacht von Freitag auf Samstag, 29. und 30. März, eine 42 Meter lange Behelfsbrücke eingehoben wird.
Der für diese Arbeiten notwendige Schwerlastkran sowie die vormontierten Brückenteile werden bereits im Laufe der Woche angeliefert, die eigentlichen Arbeiten erfolgen dann innerhalb der von der Deutschen Bahn genehmigten Sperrpause zwischen 22 Uhr am Freitag und 22 Uhr am Samstag.

“Wir haben ein straffes Zeitfenster, in dem alle Arbeiten abgeschlossen werden müssen. Beteiligt sind verschiedene Bauunternehmen, diverse Nachunternehmer, Sicherungsfirmen, Ingenieurbüros und natürlich unser Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service. Somit ist diese große Maßnahme ein kleiner Ausblick darauf, wie umfangreich und arbeitsintensiv der Brückenneubau ausfallen wird”, sagt Stadträtin Isabelle Hemsley.

Die Behelfsbrücke verbindet dann die Rampe zum ehemaligen Parkplatz P2, welcher für die Dauer des Projektes als zentrale Baustelleneinrichtungsfläche genutzt wird, mit der Willy-Brandt-Straße. Dies ist notwendig, um einen reibungslosen Ablauf des Brückenneubaus zu gewährleisten. Sie kann während der gesamten Bauzeit von am Bau beteiligten Fachkräften, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Bahn sowie Rettungskräften und der Feuerwehr genutzt werden. “Für diesen Bedarf haben wir eine entsprechend große Brücke gewählt, es handelt sich um die größtmögliche, standardmäßige Behelfsbrücke, die auf dem Markt existiert. Auf den gesamten 42 Metern Länge weist sie eine Breite von 8,5 Metern auf, um einen problemlosen Begegnungsverehr zu ermöglichen”, erläutert HIS-Betriebsleiter Markus Henrich.

Nachdem für den Ersatzneubau der Brücke bereits der beliebte Park-and-Ride-Parkplatz P2 gesperrt werden musste, wird es in Folge des vergrößerten Baufelds künftig auch Einschränkungen für den Fuß- und Radverkehr geben. So werden die Rampen und Treppenaufgänge an der Willy-Brandt-Straße ab sofort gesperrt. Diese werden täglich insbesondere von vielen Schülerinnen und Schülern der Ludwig-Geißler-Schule, der Zeichenakademie Hanau sowie der Brüder-Grimm-Berufsakademie genutzt. Für sie gibt es eine ausgewiesene Umleitungsstrecke, die über die Straßen Am Hauptbahnhof, Dettinger Straße, Akademiestraße, Grimmelshausenstraße und Brüder-Grimm-Straße führt.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein