Sonntag, 16. Juni 2024
's BlättscheLokalesHausen: Spezialeinsatzkräfte finden leblose Person (29) in Wohnung

Hausen: Spezialeinsatzkräfte finden leblose Person (29) in Wohnung

Zuvor gab es offenbar einen familiären Streit

Spezialeinsatzkräfte der Polizei haben am Samstagnachmittag eine Wohnung in Hausen geöffnet und darin eine leblose Person aufgefunden. Vorausgegangen war wohl ein familiärer Streit, bei dem eine 48 Jahre alte Frau Stichverletzungen davontrug.

Ein aufmerksam gewordener Nachbar kam hinzu und hat gegen 13.40 Uhr die Polizei verständigt.

Die 48-Jährige wurde anschließend mit einem Rettungswagen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 29-jährige Tatverdächtige soll sich nach ersten Erkenntnissen in die Wohnung der Familienangehörigen zurückgezogen haben.

Nach mehreren kommunikativen Kontaktversuchen betraten letztlich die Spezialkräfte die Wohnung. Sie fanden den Tatverdächtigen leblos auf. Trotz der sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen konnte der Notarzt nur den Tod feststellen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen auch zur Feststellung der Todesursache übernommen.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der 29-Jährige sich selbst tödliche Verletzungen zugefügt hat.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein