Freitag, 19. August 2022
's Blättsche Lokales Polizei Brennende Kerze verursacht Wohnungsbrand

Brennende Kerze verursacht Wohnungsbrand

Zwei Verletzte und 250.000 Euro Schaden

Bei einem Wohnungsbrand an der Karlstraße in Offenbach am frühen Freitagmorgen sind zwei Bewohnerinnen im Alter von 21 und 22 Jahren verletzt worden. Beide kamen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus, die Ältere erlitt zudem Hautverbrennungen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte, die gegen 3.30 Uhr alarmiert wurden, drang bereits dichter Rauch aus zwei zur Straße gelegenen Fenstern im zweiten Stock. Sämtliche Hausbewohner hatten sich bereits selbstständig aus dem Gebäude ins Freie begeben. Ausgangspunkt des Feuers war das Schlafzimmer. Nach ersten polizeilichen Informationen hatte die 22-Jährige dort eine Kerze angezündet und war dann eingeschlafen. Sie wurde dann durch den Rauch wach.

Der Gebäudeschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf etwa 250.000 Euro. Das zweite Stockwerk ist bis auf Weiteres nicht bewohnbar; die dortigen Bewohner kamen anderweitig bei Nachbarn unter. Die Bewohner der übrigen Etagen konnten nach dem Rettungseinsatz anschließend ins Haus zurückkehren.

Die Ermittlungen der Offenbacher Kriminalpolizei dauern an. Eine Begutachtung des Brandortes erfolgt im Laufe des Tages.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein