Dienstag, 5. März 2024
's BlättscheLokalesSchusswaffe gegen Transporterfahrer gerichtet

Schusswaffe gegen Transporterfahrer gerichtet

Seligenstadt: VW-Fahrer bremst Renault aus

Nach einem Vorfall auf der Autobahn 3 am Donnerstagabend hat die Polizeiautobahnstation Langenselbold nun Ermittlungen wegen Bedrohung und Nötigung im Straßenverkehr gegen einen noch unbekannten Fahrer eines VW Kleinwagens eingeleitet.

Dieser war gegen 21.30 Uhr mit seinem grauen Fox in Richtung Frankfurt unterwegs und hatte zwischen den Anschlussstellen Seligenstadt und Hanau einen Renault Master mehrfach ausgebremst und aktiv am Überholen gehindert.

Zuvor gab der VW-Fahrer (Beschreibung: 40 bis 50 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, dunkle kurze Haare, Henriquatre-Bart) noch mehrfach Lichthupe.

Als der Unbekannte den Renault dann überholen ließ, holte er eine augenscheinliche schwarze Schusswaffe hervor, lud diese durch und richtete sie auf die beiden 38 und 41 Jahre alten Insassen des Transporters. Anschließend brauste er in Richtung Frankfurt davon; sein Auto hatte das Teilkennzeichen F-LI.

Die Ordnungshüter bitten nun um weitere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06183 – 91155-0.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein