Sonntag, 26. Mai 2024
's BlättscheLokalesPolizeiJugendlicher (15) in Justizvollzugsanstalt

Jugendlicher (15) in Justizvollzugsanstalt

... nach Einbrüchen und Diebstählen

Am Freitag nahmen Polizeibeamte des im kürzlich eröffneten “Haus des Jugendrechts” in Hanau ansässigen Fachkommissariats einen 15 Jahre alten Jugendlichen aus Hanau vorläufig fest und brachten diesen nach der richterlichen Vorführung beim Amtsgericht in Hanau und Haftbefehlsverkündung in eine Justizvollzugsanstalt.

Im Sommer diesen Jahres kam es im Bereich Maintal, Bruchköbel sowie Mittelbuchen zu einer Vielzahl von Diebstählen aus Wohngebäuden sowie auch vereinzelt zu Einbruchsdelikten.

Der 15-jährige Beschuldigte aus Hanau steht im dringenden Verdacht, für diese Straftaten verantwortlich zu sein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Staatsanwaltschaft sowie der Kriminalpolizei Hanau handelt es sich um ein Straftatenaufkommen im mittleren zweistelligen Bereich.

Intensive Ermittlungsarbeit und die kurzen Wege zwischen Staatsanwaltschaft und Polizei im “Haus des Jugendrechts” führten letztlich dazu, dass am Freitag ein Untersuchungshaftbefehl erwirkt werden konnte.

Der 15-jährige Beschuldigte sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt für Jugendliche. Die umfangreichen Ermittlungen dauern indes an.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein