Samstag, 13. April 2024
's BlättscheLokalesPolizeiFlugunfall endet glimpflich

Flugunfall endet glimpflich

Freitagnachmittag in Gelnhausen am Flugplatz

Den Umständen entsprechend glimpflich ging ein Flugunfall am Freitagnachmittag in Gelnhausen am Flugplatz in der gleichnamigen Straße aus.

Dort war um kurz nach 14 Uhr ein mit einer Person besetztes Leichtflugzeug im Zuge eines Landemanövers verunglückt, wobei glücklicherweise nur Sachschaden entstand.

Die 33 Jahre alte Pilotin der Maschine vom Typ Aquila 210 war zuvor am Flugplatz in Reichelsheim (Wetterau) gestartet.

Nach ersten Erkenntnissen hatte die Frau bereits beim Start Probleme mit dem Vorderrad des Fliegers festgestellt, sodass man sich zu einer Notlandung auf dem Fluggelände in der Barbarossastadt entschied.

Beim Aufsetzen auf der dortigen Rasenfläche brach das Vorderrad dann ab, wodurch der Flieger nach vorne kippte und nach einer Gleitphase schließlich zum Stillstand kam. Weder die 33-Jährige, noch Unbeteiligte wurden verletzt.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde eingeschaltet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens an dem Fluggerät und möglicherweise auch an der Flurfläche kann noch nicht beziffert werden.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein