Mittwoch, 24. April 2024
's BlättscheLokalesMSC: Peter Maurer stirbt bei Rennunfall

MSC: Peter Maurer stirbt bei Rennunfall

Klein-Krotzenburg trauert / Hilfe für Hinterbliebene

Das Bahngespann Fabian Müller/Peter Maurer vom Motorsportclub (MSC) Klein-Krotzenburg nahm am Tag der Deutschen Einheit am Finale der Deutschen Meisterschaften auf der Sandbahn in Herxheim teil.

Bei einem tragischen Rennunfall wurde der Beifahrer Peter Maurer tödlich verletzt. Fabian Müller überstand den Crash in die Bande mit einer gebrochenen Hand.

Die sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Das Rennen wurde abgebrochen.

Die Todesnachricht erreichte den Verein in Windeseile und macht alle fassungslos. “Wir trauern nicht nur um einen erfolgreichen Bahngespann-Beifahrer unseres Vereins, wir trauern um einen hilfsbereiten, grundehrlichen und gütigen Menschen aus unserer Mitte. Ein Freund, ein Helfer bei unseren Clubveranstaltungen, der hier in Hainburg lebte und arbeitete und unseren Verein als gelernter Maschinenführer nach besten Kräften unterstützte.” schreibt MSC-Vorsitzender Jürgen Gehre.

Er starb in Ausübung seiner geliebten Sportart mit 41 Jahren. Er hinterlässt seine Freundin und seine Angehörigen. Auch Fabian Müller ist entsetzt und fassungslos und trauert um seinen treuen Beifahrer, der ihm stets zur Seite stand. Peter Maurer hinterlässt bei uns allen eine große Lücke. Der MSC wird ihn in bester Erinnerung behalten.

Der MSC schreibt weiter: “Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen, aber auch unserem Clubfahrer Fabian Müller mit seiner Familie, seinen Helfern und dem Inn-Isar-Racing-Team.

Den Hinterbliebenen möchten wir nicht nur unsere persönliche Hilfe anbieten, sondern auch die jetzt anstehende finanzielle Belastung mildern. Dazu haben wir beim MSC Klein-Krotzenburg ein Spendenkonto eingerichtet und bieten der Bahnsportgemeinde eine Möglichkeit, ihrer Anteilnahme Ausdruck zu verleihen.”

Gleichzeitig bittet der MSC um Spenden für die Hinterbliebenen:

Spendenkonto Peter Maurer – Hilfe für Hinterbliebene

Die Ereignisse vom 3. Oktober sind in “Speedweek” veröffentlicht.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein