Dienstag, 9. August 2022
's Blättsche Tiere und Natur Wer gibt dem süßen Orion ein liebevolles Zuhause?

Wer gibt dem süßen Orion ein liebevolles Zuhause?

Menschen sollten weiterhin das “Hunde-Einmaleins” mit ihm üben

Der Förderverein Treue Pfötchen unterstützt mit großem Engagement seit vielen Jahren das Partnertierheim HAR in Rumänien mit Spenden für Kastrationsaktionen vor Ort, Futter, dringend notwendigen medizinischen Behandlungen und noch vielem mehr. Einige Hunde und Katzen haben das Glück und können auf eine Pflegestelle nach Deutschland ausreisen.

s‘ Blättsche unterstützt hier sehr gerne bei der Suche nach einem „Happy Home“!

Heute stellt die Redaktion den jungen Mischlingsrüden Orion vor (aktuell 39 cm, geboren Ende Juli/2020)

Orion ist erst seit kurzem in Deutschland, aber seine Pflegestelle kann schon viel Gutes über ihn berichten. Er ist nicht nur ein hübscher und süßer junger Kerl, sondern auch sozial verträglich und hat sich schnell mit dem vorhandenen Hund angefreundet. Seinem Alter entsprechend ist er noch sehr verspielt, neugierig und auch sehr anhänglich.

Orion wünscht sich nun sehr eine eigene Familie, gerne auch mit Kindern, mit denen er spielen kann. Am besten sind diese bereits in einem “vernünftigen Alter” und können deshalb mit einem jungen Hund schon gut umgehen. Orion hat bereits einiges gelernt, seine Menschen sollten aber dennoch weiterhin das “Hunde-Einmaleins” mit ihm üben – eine Hundeschule wird er sicher mit Begeisterung absolvieren.

Junghund Orion hat auch schon wegen einer kleineren Erkältung seinen ersten Tierarztbesuch in Deutschland hinter sich, auch hier hat er sich vorbildlich verhalten.

Wer möchte also gerne dem süßen Orion ein liebevolles Zuhause geben und ihn persönlich kennenlernen?

Weitere Infos gibt es beim Förderverein

Treue Pfötchen
Sonja Weinbeer
Tel: 09528-1366
sonja.weinbeer@treue-pfoetchen.de

Die Hunde werden ausschließlich nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit Schutzvertrag vermittelt. Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport mit Traces (der Verein transportiert die Tiere grundsätzlich selbst nach Deutschland), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Kastration (je nach Alter). Außerdem sind die Tiere getestet auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Babesiose und Dirofilariose und wurden gegebenenfalls vor der Ausreise behandelt.

Bilder: Treue Pfötchen

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein