Donnerstag, 30. Mai 2024
's BlättscheTiere und NaturÜberraschung: Neue Wolfswelpen trotz Sterilisierung

Überraschung: Neue Wolfswelpen trotz Sterilisierung

Neuigkeiten aus dem Wildpark "Alte Fasanerie"

Unverhofft kommt oft: Freudige Überraschung im Europäischen Wolfsrudel des Wildparks.

Überraschung: Neue Wolfswelpen in der Alten Fasanerie. Bild: privat (Michael Joest)

Die Verantwortlichen des Wildparks “Alte Fasanerie” freuen sich, mitteilen zu können, dass das Europäische Wolfsrudel erneut für Nachwuchs gesorgt hat. Dr. Marion Ebel informiert das Regionalportal ‘s Blättsche wie folgt.

“Vor zwei Jahren brachten die stolzen Eltern Leyla und Romulus erstmals Welpen zur Welt, die erfolgreich vermittelt wurden. Um das Rudel nicht weiter wachsen zu lassen wurde der Rüde Romulus sterilisiert. Trotz dieser Maßnahme kam im letzten Jahr unerwartet Nachwuchs zur Welt, von dem bis auf zwei weibliche Tiere alle erfolgreich vermittelt werden konnten.

Es war ein Glücksfall, da es oft schwierig ist, insbesondere weibliche Wölfe zu platzieren, die aufgrund ihrer Natur oft in Rangordnungskämpfe verwickelt werden, die tragisch enden können. Romulus wurde erneut sterilisiert, um sicherzustellen, dass die Maßnahme erfolgreich war.

Doch überraschenderweise wurden Ende April erneut Welpen gewölft (geboren). Trotz sorgfältiger Geschlechtsbestimmung der letztjährigen Welpen durch mindestens zwei Personen, darunter Tierarzt, Tierpfleger und Biologin, bleibt das Rätsel um den erneuten Nachwuchs bis jetzt ungelöst. Um zukünftige Überraschungen zu vermeiden, werden alle Rudelmitglieder in diesem Jahr kastriert bzw. sterilisiert.”

Das Team des Wildparks freut sich auf zahlreiche Besucher, die sich an dem unerwarteten Nachwuchs erfreuen. Wölfe pflegen ein faszinierendes Familienleben und kümmern sich liebevoll um ihren Nachwuchs.

Dr. Marion Ebel: “Wir hoffen, dass die Welpen gesund heranwachsen und das Rudel weiterhin bereichern werden.” (Stand: 13. Mai, 8.39 Uhr)

>> Über Neuigkeiten aus dem Wildpark “Alte Fasanerie” in Klein-Auheim berichtet ‘s Blättsche regelmäßig hier.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel