Freitag, 19. August 2022
's Blättsche Freizeit Initiative Repaircafé Hanau geht online

Initiative Repaircafé Hanau geht online

Digitale Reparaturhilfe in der ersten Februarwoche /Netzwerk N(M)achbarschaften u(U)nternehmen Zukunft

Dinge gehen leider auch dann kaputt, wenn pandemiebedingt keine Reparaturcafés stattfinden können. Darum bieten ehrenamtliche Reparaturhelfer aus dem gesamten Bundesgebiet in der ersten Februarwoche digitale Reparatursprechstunden an. Menschen mit defekten Gegenständen können sich vom 1. bis 6. Februar in eine zentrale Videokonferenzschaltung einwählen und erhalten dort Beratung und Tipps zur eigenständigen Reparatur von versierten Reparateuren. So wird Hilfe zur Selbsthilfe geleistet.
Die Online-Variante der Reparaturcafés ermutigt zum Reparieren und ermöglicht es dadurch, kaputte Alltagsgegenstände vor dem Wegwerfen zu bewahren. Bei folgenden Defekten ist eine Ferndiagnose und “Heim-Reparatur” sinnvoll: generelle Bedienfehler, mechanische Defekte, Elektroreparaturen an Geräten mit weniger als 230V-Netzspannung, Textilreparatur, Klebehilfe bei Bruchstellen und ähnliche Reparaturen, die mit im Haushalt vorhandenem Werkzeug, etwas Geschick und kreativer Beratung übers Internet unternommen werden können. Ehrenamtliche Reparateure aus mehreren Reparatur-Initiativen stehen als Berater zur Verfügung.

Auch das Repaircafé Hanau beteiligt sich an der Aktion und freut sich, seine Gäste trotz ausfallender Veranstaltungen in diesem neuen Format wiederzusehen. Über https://www.reparatur-initiativen.de/online-reparaturcafe ist eine Videokonferenz eingerichtet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bitte zur Reparatur neben dem defekten Gegenstand auch vorhandene Schaltpläne, falls vorhanden Werkzeug sowie gegebenenfalls Reinigungsutensilien bereithalten.
Die technischen Voraussetzungen für eine Teilnahme sind eine stabile Internetverbindung und ein PC/Laptop mit Webcam, Lautsprechern und Mikrofon. Die Teilnahme via Tablet oder Smartphone ist ebenfalls möglich. Über die Webcam beziehungsweise das zugeschaltete Smartphone können Teilnehmende den Defekt an ihrem Gegenstand von zuhause zeigen und beschreiben. Die Reparaturhelfer versuchen eine Ferndiagnose und überlegen zusammen mit dem Gast, ob und wie eine Reparatur gelingen kann und begleiten den Reparaturversuch des Gastes mit Know-How und Tipps. Soweit möglich, wird Hilfe zur Selbsthilfe geleistet.

TERMINE
Zu folgenden Zeiten findet die digitale Reparatursprechstunde statt:

1. Februar (Montag): 19 bis 21 Uhr
2. Februar (Dienstag): 19 bis 21 Uhr
3. Februar (Mittwoch): 19 bis 21 Uhr
4. Februar (Donnerstag): 19 bis 21 Uhr
5. Februar (Freitag): 19 bis 21 Uhr
6. Februar (Samstag): 14 bis 16 Uhr

Fragen zum Ablauf an das Repaircafé Hanau, Telefon: 06181- 4299388 und Mobil: 0176 – 52927284.  E-Mail: repaircafe@hanau-mitte.de und der Anstiftung E-Mail: reparieren@anstiftung.de bzw. Telefon: 089 – 74746018 gerichtet werden.
Die Initiative Repaircafé Hanau wird vom Seniorenbüro Hanau begleitet und unterstützt. Sie gehört zum Netzwerk N(M)achbarschaften u(U)nternehmen Zukunft.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein