Samstag, 13. April 2024
's BlättscheFreizeitKleiner kultureller Paukenschlag in Steinau

Kleiner kultureller Paukenschlag in Steinau

Erlebnispark und Theatrium gehen Partnerschaft ein

Es ist ein kleiner kultureller Paukenschlag in Steinau: Der Erlebnispark Steinau und das Theatrium Steinau sind aus der Region nicht mehr wegzudenken. Nun gehen sie eine Partnerschaft ein.

Pünktlich zu den Sommerferien gibt es gegen Vorlage der Eintrittskarte 10 Prozent Ermäßigung auf eine Karte des anderen. „Wir feiern, dass es in Steinau so unfassbar viel zu erleben gibt. Zum Start der Sommerferien und des Steinauer Kultursommers haben wir überlegt, wie wir das zeigen können. Neben einer großen Überraschung im kommenden Jahr, die wir noch nicht verraten, kam die Idee mit den Eintrittskarten“, erklären Theo Zwermann vom Erlebnispark und Detlef Heinichen vom Theatrium.

Die Ermäßigung geht ganz einfach: Wer zum Beispiel ein Theaterstück oder ein Konzert im Theatrium besucht, behält seine Eintrittskarte und zeigt beim nächsten Besuch im Erlebnispark seine Karte dort vor. Darauf gibt es dort zehn Prozent Ermäßigung. Und selbstverständlich geht das Ganze auch genauso umgekehrt.

Und es gibt diesen Sommer viel zu erleben in Steinau. Im Erlebnispark wurde erst kürzlich das „Fort Charly“ fertiggestellt. Die Westernstadt im Kleinformat hat auf fast 100qm alles, was zu einer Phantasiereise dazugehört. Von einer Bar, einem Sheriffbüro, bis hin zu einem Gefängnis ist alles da und lädt zum Klettern, Toben und Spielen ein. „Ich selbst habe als Kind im elterlichen Freizeitpark Lochmühle in einem ähnlichen Westernfort gespielt und habe dort die wildesten Abenteuer erlebt. Nun freue ich mich jedes Mal, wenn ich die Nachwuchs-Westernfans dort spielen sehe“, freut sich Theo Zwermann.

Das Theatrium wird am 27. Juli die Premiere ihres Stückes „Manche mögen’s heiß – Über die Schwierigkeiten, einen Filmabend zu retten“ feiern.

„Die Handlung ist so einfach wie sie verrückt ist. Filmfreaks wollen in einem verlassenen Kino den Klassiker ‚Manche mögen’s heiß‘ anschauen. Wer denkt, dass es sich bei den Cineasten um Menschen handelt, der irrt.

Es handelt sich um Ratten. Aber der Filmprojektor gibt seinen Geist auf. An Aufgeben ist nicht zu denken und so spielen sie den Film kurzerhand nach. Es ist ein herrlicher Theaterabend, mit viel Musik, wundervollen Figuren und einer tollen Kulisse bei uns im Theaterhof am Kumpen“, verrät Detlef Heinichen.

Mehr Informationen unter www.erlebnispark-steinau.de und www.theatrium-steinau.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein