Mittwoch, 30. November 2022
's Blättsche Freizeit Freizeittipps Seligenstädter Kultursommer startet heute

Seligenstädter Kultursommer startet heute

Johannes Scherer am 4., Mundstuhl am 11. Juli im Klosterhof

Johannes Scherer, Mundstuhl, Markus Krebs und Sven Garrecht mit Band gehören zu den Stars beim Open Air im Klosterhof in Seligenstadt. Am Samstag, 3. Juli, startet der erste Seligenstädter Kultursommer mit einem bunten Bühnen-Mix an Comedy, Kabarett & Unplugged Musik. Die Staatliche Schlösser und Gärten Hessen und die Einhardstadt Seligenstadt unterstützen damit das Förderprogramm „Ins Freie!“ des Landes Hessens, für welches die Seligenstädter Veranstaltungsagentur Events4you den Zuschlag erhalten hat.

Der Seligenstädter Kultursommer startet am Samstag, 3. Juli. Dann heißt es auf “Ins Freie” mit einem sagenhaften Bühnenprogramm. Bild: privat

Im Prälaturgarten des Klosters in Seligenstadt findet ein sagenhaftes Bühnenprogramm in unvergleichbar tollem Ambiente statt. Die Crème de la Crème der hessischen Comedy hat sich nicht zweimal bitten lassen.

Für echte Strapazen der Lachmuskeln sorgen Hochkaräter wie Woody Feldmann, Johannes Scherer, Daphne de Luxe, Mundstuhl, Michl Müller, Markus Krebs, Monsieur Brezelberger, Andy Ost, Sven Garrecht & Band, Suchtpotenzial und Welthits auf Hessisch.

Auch regional bekannte Bands kommen nicht zu kurz. So werden bei freiem Eintritt unter anderem Tom Jet & Yvonne Roth als „Don´t stop Duo“ und die Lieblingsband in einer Unplugged-Formation die Musikherzen höher schlagen lassen.

Das Programm für den Kultursommer in Seligenstadt. Bild: privat

Mit einer kurzen Verschnaufpause wird der Kultursommer vom 12. bis 15. August auf dem Hof des Hans-Memling-Hauses direkt an der Basilika in Seligenstadt fortgeführt.

Donnerstags kommt das kultige „Kikeriki-Theater“ mit dem Stück „Achtung Oma“, freitags gibt es eine „Just White“ – Veranstaltung mit sanfter Chill-Out-Musik von den DJs Atty Mezcal & Hoefes und samstags folgen die Schwiegersöhne mit echten Schlager-Evergreens.

Zum krönenden Abschluss werden am letzten Tag der Kulturreihe die Formation „BarRock“ (mit Tofino Schmidt, u.a. Helium 6) echte Rock-Klassiker in Jazz-Pop-Akustik-Versionen zum Besten geben. Auch hier bei freiem Eintritt.

Die genauen Termine, weitere Infos zu den jeweiligen Veranstaltungen sowie Tickets für die Comedians gibt es auf www.events4you.me . Das komplette Programm findet unter freiem Himmel statt.

Für die schwer angeschlagene Kulturbranche ein tolles Signal. Frei nach dem Motto „Gemeinsam aus der Krise“ werden an diesen Tagen überwiegend hessische Künstler und regional ansässige Firmen eingesetzt.  

Vielleicht Glück, wer aufmerksam liest…

Für die Einhaltung von Hygienevorschriften ist gesorgt. Die Gäste werden gebeten, sich im Vorfeld die Luca-App auf ihr Handy zu laden und Impf-, Negativtest- oder Genesungsnachweis mitzubringen. Sollte es behördliche Änderungen zu Corona geben, Termine wetterbedingt verlegt oder abgesagt werden, wird das auf der Homepage des Veranstalters www.events4you.me und auf Facebook kommuniziert, natürlich auch hier im Regionalportal ‘s Blättsche.

Und hier im Regionalportal gibt es heute auch jeweils zwei Eintrittskarten zu gewinnen für die Veranstaltungen mit Johannes Scherer sowie Mundstuhl. Ganz einfach, aber schnell reagieren: E-Mail bis 1. Juli, 24 Uhr, an redaktion@blaettsche.de mit dem Betreff “Scherer/Mundstuhl” und Name, Anschrift, Alter und gültige E-Mail-Adresse. Die Gewinner werden dann benachrichtigt.

Johannes Scherer

Johannes Scherer ist am 4. Juli in Seligenstadt zu Gast beim Open Air im Klosterhof. Bild: privat

Wer hätte vor rund 20 Jahren gedacht, dass man mit „Scherereien“ und perfektem Hessisch die Kabarett- und Comedybühnen des Landes erobern kann? 1998 ging Johannes Scherer erstmals auf Tournee. Damals an der Seite seines kongenialen Partner und Radiokollegen Robert Treutel („Bodo Bach“). Vier Jahre später folgte Scherers erstes Solo „Scherereien“, für das er direkt für den renommierten Kabarettpreis „Prix Pantheon“ nominiert wurde. Über die Jahre folgten fünf weitere erfolgreiche Solo-Programme des TV- und Radiomoderators.

2019 ist es an der Zeit für eine ausgedehnte „Best of“ Tour, bei der Scherer, 1973 in Alzenau-Wasserlos geboren und in Schöllkrippen im Kreis Aschaffenburg aufgewachsen, sein 20-jähriges Bühnenjubiläum feiert und seine Fans mitnimmt auf eine Reise durch seine bisherigen Shows. In gewohnter Manier präsentiert er eine abwechslungsreiche Mischung aus Standup, Kabarett und Parodie. „Es wird Auszüge aus meinen Solo-Programmen Scherereien, Scherereien 2.0 Reloaded, Dumm klickt gut, Asoziale Netzwerke und meinem aktuellen, Keinangsthasen, geben“, sagt Johannes Scherer. „Und natürlich auch einige Überraschungen.“

Johannes Scherer parodiert in seinen jüngeren Programmen seltener und holt dafür relevante Themen auf die Bühne. Er rechnet gnadenlos ab mit verunsicherten Verbrauchern, automatischen Freundefindern, besorgten Bürgern, radikalen Thermomixizisten und allen anderen, die sonst noch ungefragt und überflüssigerweise ihren Kommunikationsmüll überall hinterlassen.

Das Aschaffenburger „Main-Echo“ schrieb über ihn: „Er schaut dem Volk nicht aufs Maul. Er ist Volk… Und gerade bei Johannes Scherer fällt mit jedem Programm, mit jedem Auftritt deutlicher auf, wie hundsraffiniert er den vermeintlichen Kahlgründer Kalauer zum klugen gesellschaftspolitischen Statement nutzt.“ Außerdem kommen nochmal die Jungs der „DFB-Kantine“ zu Wort, sein Lieblingsitaliener Luigi und der inzwischen pensionierte Terminator Arnold Schwarzenegger, dem Johannes Scherer 2007 im Kinofilm der „Simpsons“ seine mehr oder weniger deutsche Stimme leihen durfte. Das “Best of” Johannes Scherer verspricht über zwei Stunden beste Unterhaltung vom Preisträger des Fränkischen Kabarettpreises 2012. www.johannes-scherer.com

Mundstuhl

“Mundstuhl” am 11. Juli zu Gast in der Einhardstadt beim Kultursommer. Bild: privat

Mundstuhl präsentieren ihr langersehntes, brandneues Programm „Flamongos“ auf den bundesdeutschen Bühnen.

Die beiden Comedians Lars Niedereichholz (rechts) und Ande Werner gelten seit mehr als 20 Jahren als das erfolgreichste und wandelbarste Comedy-Doppelpack Deutschlands. Mit ihrer unverwechselbaren Gratwanderung zwischen Nonsens, hintergründigen Wortgefechten, derben Späßen und politischen Inkorrektheiten halten sie der Gesellschaft erneut einen irrwitzig komischen Zerrspiegel vor das bierselige Antlitz. Schnell. Neu. Frisch. Und extrem witzig. Eben ganz Mundstuhl.
www.mundstuhl.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein