Mittwoch, 30. November 2022
's Blättsche Freizeit ZDF-Aspekte zu Gast in Schloss Philippsruhe

ZDF-Aspekte zu Gast in Schloss Philippsruhe

Filmdreh mit den Grimm-Experten Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz / Heute Sendung

Vor wenigen Tagen war ein Kamerateam des Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) zu Gast im Schloss Philippsruhe in Hanau. Gemeinsam mit den beiden Grimm-Experten Prof. Dr. Heiner Boehncke und Hans Sarkowicz, Leiter von hr2-Kultur, fand unter Corona-Bedingungen ein Filmdreh für die Kultursendung ZDF-Aspekte statt.

Im Mittelpunkt des Drehs stand das im Herbst 2020 neu erschienene Werk des Autorenduos “Der fremde Ferdinand. Märchen und Sagen des unbekannten Grimm-Bruders” (Die andere Bibliothek ISBN 9783847704287).
Die Sendung Aspekte wird an diesem Freitag, 15. Januar, von 23.15 Uhr bis Mitternacht im ZDF ausgestrahlt und ist danach noch in der ZDF Mediathek abrufbar.
Die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm und auch den Malerbruder Ludwig Emil kennt (zumindest in Hanau) jedes Kind. Ihr Bruder Ferdinand, der ein eigenes Werk von Fabeln und Märchen zusammentrug, ist heute vergessen. Ferdinand Grimm wurde 1790 in Hanau geboren. Im Alter von 56 Jahren starb er elend und verarmt in Wolfenbüttel. Wie seine älteren Brüder, sammelte und publizierte Ferdinand Märchen und Sagen.
Boehncke und Sarkowicz laden die Grimmbegeisterten und Literaturinteressierten auf einen kleinen Rundgang in der Beletage von Schloss Philippsruhe ein. Gedreht wurde im Blauen Saal und im Brüder-Grimm-Mitmach-Museum GrimmsMärchenReich. Im Anschluss fuhr das Mainzer Kamerateam nach Steinau an der Straße in das Brüder-Grimm-Haus zu Museumsleiter Burkhard Kling für weitere Filmaufnahmen.
Die Städtischen Museen Hanau, inklusive Schloss Philippsruhe und GrimmsMärchenReich, sind bis auf Weiteres aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen geschlossen.
Aktuelle Informationen gibt es auf www.corona-hanau.de .

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein