Donnerstag, 30. Mai 2024
's BlättscheFreizeitKultur6.520 Euro für den guten Zweck

6.520 Euro für den guten Zweck

Erlöse aus Fußballturnier gehen an Lebenshilfe Hanau und Edi-Petry-Stiftung

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fand im Januar wieder das Hallenmasters Fußballturnier in der August-Schärttner-Halle statt.

Unter dem Motto „Fußballer spielen für Behinderte“ traten 16 Mannschaften aus der Region für den guten Zweck gegeneinander an. Die Erlöse aus dem Benefizturnier können sich dabei sehen lassen: 6.520 Euro konnten gespendet werden. 5750 Euro erhielt die Lebenshilfe Hanau, 770 Euro gingen an die Edi-Petry-Stiftung.

“Ich freue mich in jedem Jahr auf diesen Termin, an dem wir Sie alle hier im Rathaus für die Spendenübergabe empfangen dürfen”, betonte Oberbürgermeister Claus Kaminsky, Schirmherr der Hallenmasters. In diesem Jahr war die Scheckübergabe auch ein kleiner Abschied, denn wie bereits angekündigt wird sich Hallenmasters-Initiator Walter Heßler aus der aktiven Organisationsarbeit verabschieden.

“An dieser Stelle bedanke ich mich daher noch einmal ausdrücklich für ihr großes Engagement, ihre tolle Leistung und die vielen schönen Turniere”, sagte der OB. Im Januar hatte die Stadt Hanau Heßler für seinen langjährigen Einsatz mit der Hanauer Bürgerplakette ausgezeichnet.

In einer kurzen Ansprache betonte Heßler, dass er sehr stolz auf die große Summe sei, die seit Gründung des Turniers im Jahr 1999 zusammengekommen ist: Insgesamt 87.100 Euro konnten an Turniererlösen gespendet werden, die neben der Lebenshilfe und der Edi-Petry-Stiftung auch anderen Zwecken zukamen. So wurden beispielsweise 1.800 Euro an Flutopfer in Sri Lanka gespendet.

“Diese Summen verdeutlichen, dass das Hallenmasters ein Projekt ist, das Seinesgleichen sucht. Ich freue mich, dass das Turnier auch nach Ihrem Ausscheiden weitergeht und wünsche schon jetzt alles Gute für die Zukunft”, so Kaminsky.

Anschließend übergab Heßler im Beisein des OB, der Geschäftsführerin der Stadtwerke Hanau Martina Butz, Sponsoren, Mitgliedern der Schiedsrichtervereinigung sowie Yvonne Backhaus-Arnold als Vertreterin des Medienpartners Hanauer Anzeiger die Spendengelder an Lieselotte Schaffer vom Verein Lebenshilfe Hanau sowie an Walter Loll von der Edi-Petry-Stiftung für hilfsbedürftige Menschen in Großauheim.

Zum Schluss betonte der ehemalige Kreisfußballwart noch, dass er zwar nicht mehr federführend die Organisation der Hallenmasters übernehmen wolle, dem Turnier jedoch mindestens als Zuschauer treu bleiben werde.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein