Sonntag, 14. August 2022
's Blättsche Fudder Winterliches Hirschgulasch in Burgundersoße

Winterliches Hirschgulasch in Burgundersoße

Leser schicken uns ihre Rezept- und Backtipps

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Winterliches Hirschgulasch in Burgundersoße

Ihr benötigt für 6 Personen:

1 kg Hirschgulasch (aus Keule oder Schulter)
2 Lorbeerblätter
2 rote Zwiebeln
500 ml Wein – beispielsweise Spätburgunder
3 EL Cognac
1 EL Mehl
2-3 EL Öl (geschmacksneutral)
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer
1 Thymianzweig
1 Rosmarinzweig
1 Petersilienzweig
2 Schalotten
75 g Bacon
1 Glas Sauerkirschen
1 Stück Bitterschokolade

So geht’s

Am Vortag: Das Fleisch in vier Zentimeter große Würfel und die Zwiebel in Ringe schneiden. Mit den Lorbeerblättern, Wein und Cognac in einer geeigneten Form (zugedeckt) über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Zubereitung: Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit Haushaltspapier gut abtrocknen. Mit einem Sieb das Mehl darüber stäuben und einen Esslöffel (EL) Öl in einer Kasserolle / Bräter erhitzen.
Das Fleisch darin goldbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei EL Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anbraten -> den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.
Nun die Marinadenflüssigkeit und die Sauerkirschen unter ständigem Rühren langsam zum Fleisch dazugeben. Anschließend die Kräuterzweige mit in den Bräter und zugedeckt für zwei Stunden im Backofen schmoren. Eine halbe Stunde vor Ende der Schmorzeit den Bacon in schmale Streifen schneiden und mit dem restlichen Öl und den fein geschnittenen Schalotten anbraten.
Das Fleisch nun aus dem Ofen nehmen und die Lorbeerblätter und Kräuterzweige entfernen, mit Salz und Pfeffer noch einmal abschmecken, Bacon dazugeben und vermischen – wer mag kann dabei noch das Stück Bitterschokolade mit unterrühren.

Dazu passen Semmelklöße und ein Gemüse nach Wahl.

Guten Appetit!

Symbolbild: Pixabay


- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein