Freitag, 23. April 2021
's Blättsche Fudder Waffeln: Zwei Varianten für die ganze Familie

Waffeln: Zwei Varianten für die ganze Familie

Jede Woche Lieblingsrezepte in unserer Rubrik "Fudder" / Wer hat Rezepttipps?

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Heute zwei Rezept-Tipps von unserer Leserin Bettina F.

Variante 1: Herzhafte Waffeln mit Bacon, Zwiebeln und Käse

Baconwürfel gehören bei der ersten Rezeptvariante dazu. Symbolbild: pixabay

Ihr benötigt für etwa acht Waffeln:

800 g Hörnchennudeln
400 g Baconwürfel
4 Zwiebeln
200 g Weizenmehl
4 Eier
300 ml Buttermilch
4 TL Backpulver
60 g (geschmolzene) Butter
30 ml Ahornsirup
16 Scheiben herzhaften Schmelzkäse
Salz
Pfeffer

So geht’s:

Das Mehl, die Buttermilch, Backpulver, die geschmolzene Butter, die Eier und den Ahornsirup in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Die Zwiebeln schälen und klein schneiden. Zusammen mit den Baconwürfeln in einer Pfanne bei niedriger Hitze langsam anbraten. Den Schmelzkäse fein hacken und die Nudeln al dente kochen und abgießen. Anschließend die Pasta mit dem Käse und der Bacon-Zwiebelnmasse zum Waffelteig geben und mit dem Schneebesen unterrühren. Das Waffeleisen auf beiden Seiten einfetten und aufheizen. Mit einer Kelle den Waffelteig in das heiße Waffeleisen geben und fertigbacken.
Wer mag kann die Waffeln vor dem Servieren auch mit Ahornsirup übergießen. Gut schmeckt dazu auch Kräuterquark.

Variante 2: Zuckerfreie Apfel-Karotten Waffeln

Ihr benötigt für etwa vier Waffeln:

Äpfel sorgen mit den Karotten zusammen für die Süße – ganz ohne Zucker. Symbolbild: pixabay
Karotten sind gesund und schmecken auch den Kleinsten. Symbolbild: pixabay

250 ml Milch
200 g Weizen- oder Dinkelmehl
1 Ei
50 g (geschmolzene) Butter
60 ml Mineralwasser
150 g Äpfel
150 g Karotten

So geht’s:

Die Karotten und die Äpfel waschen, schälen und in feine Stücke raspeln. In einem Topf die Butter schmelzen und anschließend mit dem Ei und der Milch in einer Schüssel verrühren. Danach die Karotten und Äpfel daruntermischen und das Mineralwasser und das Mehl unterrühren. Das Waffeleisen auf beiden Seiten einfetten und aufheizen. Mit einer Kelle den Waffelteig in das heiße Waffeleisen geben und fertig backen.
Die Kleinsten (und manchmal auch die Großen) mögen dazu gerne zusätzlich Karotten- oder Apfelstückchen zum Knabbern.

Guten Appetit!



- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein