Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Fudder Rezept des Monats Mal wieder vegetarisch: Risottoauflauf mit Spargel

Mal wieder vegetarisch: Risottoauflauf mit Spargel

Jede Woche ein Lieblingsrezept in unserer Rubrik "Fudder" / Wer hat Rezepttipps?

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de

Risottoauflauf mit Spargel

Der Frühling steht vor der Tür, die Spargelsaison beginnt. Symbolbild: pixabay

Ihr benötigt für vier Personen:

300 g grünen Spargel
1 Zwiebel
3 EL Olivenöl
200 g Risottoreis
1 L Gemüsebrühe
1 Mozarella
2 Eier
100 g geriebenen Parmesan
Salz
Pfeffer

So geht’s:

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Spargel waschen und putzen, danach die Stangen dritteln. In einem Topf 2 EL Olivenöl langsam erhitzen und darin die Zwiebeln glasig dünsten. Den Spargel für etwa vier Minuten mit anbraten. Den Reis einstreuen und glasig mit andünsten. Anschließend mit viertel Liter der Gemüsebrühe ablöschen und fast einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach und nach einen halben Liter Gemüsebrühe hinzufügen. Den Reis bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten quellen lassen. Falls nötig noch mit etwas Brühe ergänzen.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Eine Auflaufform mit dem restlichen Öl auspinseln und den Mozarella klein schneiden. Die Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen. Die Eigelbe anschließend unter das Risotto rühren und den Eischnee vorsichtig unterheben. Ein Drittel des Risottos in die Form füllen und mit der Hälfte des Mozarellas und des Parmesans bestreuen. Ein weiteres Drittel des Risottos und den restlichen Käse einschichten und übriges Risotto darüber verteilen. Den Auflauf im Backofen für etwa 60 Minuten goldgelb backen.

Guten Appetit!

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein