Donnerstag, 18. August 2022
's Blättsche Fudder Rezept des Monats Leckere mediterrane Vorspeisen - Erster Teil

Leckere mediterrane Vorspeisen – Erster Teil

Jede Woche Lieblingsrezepte in unserer Rubrik "Fudder" / Wer hat Rezepttipps?

Wer liebt sie nicht, die kleinen, leckeren Appetithäppchen. In drei Teilen stellen wir euch unsere Lieblingstapas und Favoritenantipasti vor. Wer mag, schickt uns gerne seine Lieblingsrezepte an redaktion@blaettsche.de

Mediterrane Vorspeisen – Erster Teil:

Frischkäsecreme

Hühnchen al jerez. Bild: heba

Ihr benötigt:

50 g grüne Oliven
50 g schwarze Oliven
2 – 3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 TL Kapern
2 EL Tomatenmark
3 Chilischoten
200 g Frischkäse
1 EL Olivenöl
1 EL Balsamico
Salz, Pfeffer

So geht’s:

Die Knoblauchzehen und die Zwiebel abziehen und sehr grob hacken. In ein geeignetes Gefäß füllen, die Oliven, die Kapern, das Tomatenmark und die Chilischoten hinzugeben und mit dem Pürierstab zerkleinern. Das Olivenöl und Balsamico beifügen und weiter pürieren, bis eine breiige, pastenartige Konsistenz erreicht ist. Nun den Frischkäse dazugeben und vermischen. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.

Garnelen in Knoblauch, Champignons al jerez, Hühnchen al jerez, Aioli, Frischkäse- und Auberginencreme. Bild: heba

Hühnerbrüstchen in Sherry

Ihr benötigt:

8 Hühnerbrustfilets
2 EL Butter
1 EL Olivenöl
250 ml Sherry
125 ml Hühnerbrühe
2 Knoblauchzehen
1 Glas Oliven
Thymian
Salz, Pfeffer
etwas Mehl



So geht’s:

Hühnerbrustfilets waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend in Mehl wenden. Die Butter und das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin portionsweise kräftig anbraten. Nun herausnehmen, zur Seite legen und den Bratensatz der Pfanne mit Sherry und Brühe loskochen. Thymian und Knoblauch dazugeben und etwas einkochen lassen. Danach die Oliven mit dem Hühnerstückchen in der Pfanne und die Oliven mit dem Fleisch darin erwärmen.

Eine “schnelle” Aioli mit frischer Petersilie. Bild: heba

Aioli

Ihr benötigt:

1 Glas Mayonaise
1 Knoblauchknolle
1 TL Worcestersauce
1 TL Balsamico
1 TL Senf, mittelscharf
Frische Petersilie (Menge nach Belieben, kann eine Handvoll sein)
Prise Zucker
Salz, Pfeffer

So geht’s:

Alle Zutaten in ein Rührgefäß geben. Die Knoblauchknollen schälen und die Zehen im Ganzen zur Mayo zufügen. Alles andere dazu. Mit Salz und Pfeffer sowie Zucker nach Gefühl würzen. Mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Ein wenig im Kühlschrank ziehen lassen. Das Rezept ist perfekt für alle, die sich an eine kompliziertere Aioli nicht “trauen”, und schmeckt echt lecker.

Guten Appetit!

Quelle: ‘s Blättsche Leserin Carmen, Chefkoch.de

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein