Sonntag, 14. August 2022
's Blättsche Fudder Rezept des Monats Herbstliche Kürbissuppe mit Chorizo

Herbstliche Kürbissuppe mit Chorizo

In unserer Rubrik „Fudder“ gibt es jede Woche ein Lieblingsrezept, natürlich selbst ausprobiert und für gut befunden. Wer mag, schickt uns seinen Rezept-oder Backtipp an redaktion@blaettsche.de.

Kürbissuppe mit Chorizo

Ihr benötigt:

Den charakteristischen Geschmack und die typische orange-rote Farbe verleiht der spanischen Chorizo die Zutat Paprika. Dabei kann der Geschmack je nach Paprikasorte von mild bis scharf variieren. Bild: pixabay

1 Hokkaido-Kürbis
6 große, mehlig kochende Kartoffeln
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 TL Sambal Olek
2 EL Senf
2 EL Öl
1,5 Liter Gemüsebrühe
1 EL Balsamico
125 ml Sahne
125 g Chorizo
Salz
Pfeffer

So geht’s:

Als erstes den Kürbis in grobe Stücke zerteilen, dabei das Innere entfernen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und im heißen Öl anschwitzen. Die Kürbisstücke und die geschälten, gewürfelten Kartoffeln dazugeben. Nun mit Sambal Oelek und Senf kurz erhitzen, mit der Gemüsebrühe aufgießen. Anschließend für etwa 25 Minuten auf kleiner Flamme leicht köcheln und danach pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Balsamicoessig und die Sahne einrühren.

Kurz vor dem Servieren dann die Chorizostücke zugeben. Die Suppe wird durch die Kombination aus Süße (Kürbis, Zwiebel und grobem Senf), Schärfe (Sambal Oelek) und leichter Säure (Balsamico) interessant. Die Chorizowurst gibt noch zusätzliche Würze, sollte aber nicht allzulange in der Suppe ziehen.

Guten Appetit!

Quelle: Chefkoch

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein