Samstag, 18. September 2021
's Blättsche Kruschelschublade Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag - Teil 23

Sprüche retten nicht die Welt, aber manchmal den Tag – Teil 23

Sprüche lockern mitunter Situationen, Sprüche machen nachdenklich, sie lassen uns schmunzeln und manchmal versteht man deren Hintergrund vielleicht auch erst beim zweiten Lesen oder Hören. Die ‘s Blättsche-Redaktion startet mit einer ganzen Reihe von Sprüchen, die fortan wöchentlich ergänzt werden. Oftmals ist uns der jeweilige Autor bekannt, aber es gibt auch “Eigenkreationen” von Lesern, die nicht genannt werden wollen oder auch unbekannte Quellen. Und natürlich sind auch hier die Leser eingeladen, aktiv mitzutun, wie das bei vielen anderen Themen im Regionalportal für Klein-Auheim, Steinheim und die ganze Region zu erkennen ist. Alsdann: Lest, werdet nachdenklich, schmunzelt…

Nehmen Sie die Menschen wie sie sind – andere gibt’s nicht. (Konrad Adenauer)

Ohne Zugang zum eigenen Ich kann man auch keinen Zugang zu anderen finden. (Anne Lindbergh-Morrow)

Ohne Leidenschaft gibt es keine Genialität (Theodor Mommsen)

Wer nicht genießt, wird ungenießbar (Konstantin Wecker)

Gerechtigkeit betrifft immer zwei Seiten: den, der es bezahlt, und den, der es bekommt. (Ursula von der Leyen)

Das Gerücht ist wie Falschgeld: Rechtschaffene Menschen würden es niemals herstellen, aber sie geben es bedenkenlos weiter. (Claire Boothe Luce)

Ein Geschenk ist genauso viel wert wie die Liebe, mit der es ausgesucht worden ist. (Thyde Monnier)

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein