Montag, 3. Oktober 2022
's Blättsche Kruschelschublade Gut zu wissen Laschet ist neuer CDU-Parteichef

Laschet ist neuer CDU-Parteichef

55 Stimmen mehr als Friedrich Merz / Norbert Röttgen im ersten Wahlgang ausgeschieden

Mit 521 zu 466 Stimmen wählten die CDU-Delegierten Armin Laschet zum neuen Vorsitzenden der CDU Deutschland, erstmals digital. Live mit dabei war unser ‘s Blättsche-Technik-Chef Tobias Koch, von dem wir aktuell einige Fotos erhielten. Laschet dankte Annegret Kramp-Karrenbauer für ihre Arbeit in den zurückliegenden Jahren. “Es war ein ungewöhnlicher Wahlkampf. Keine Regionalkonferenzen, alles nur digital. Zehn Monate Wettbewerb. Ich fand es sehr fair.”, sagte Armin Laschet in einem ersten Statement. In einer Stichwahl holte Laschet 55 Stimmen mehr als Friedrich Merz. Norbert Röttgen war im ersten Wahlgang ausgeschieden. Das amtliche Wahlergebnis liegt am Freitag vor nach der juristisch notwendigen Briefwahl.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier als einer der stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt. Bild: ToKo

Im Wahlgang zu den stellvertretenden Vorsitzenden des CDU-Bundesvorstandes hat auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier die Hürde geschafft und erhielt 806 der 965 abgegebenen Stimmen.

Jeweils aktuelle Meldungen aus der Bundes- und Weltpolitik – auch vom CDU-Parteitag – bietet ‘s Blättsche regelmäßig in der Rubrik “Gesammelte Werke“.

Der 33. Parteitag der CDU Deutschlands – digital edition am 16. Januar in Berlin im hub27. Live mit dabei ‘s Blättsche-Mitarbeiter Tobias Koch (www.tobiaskoch.net )

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein