Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales Alt-Landrat Hans Rüger (95) verstorben

Alt-Landrat Hans Rüger (95) verstorben

Noch Anfang Dezember feierte der beliebte Politiker seinen 95. Geburtstag

Im Alter von 95 Jahren verstarb am Freitag der Ex-Landrat des Main-Kinzig-Kreises, Hans Rüger. Das teilt die CDU des Main-Kinzig-Kreises mit. Noch Anfang Dezember gratulierte die Kreisvorsitzende Katja Leikert dem Alt-Landrat zum 95. Geburtstag.

In die Schar der Gratulanten reihte sich im Dezember auch „seine“ CDU Main-Kinzig ein. „Der Name von Hans Rüger ist untrennbar mit der Geschichte des Main-Kinzig-Kreises verbunden. Vor seiner Lebensleistung habe ich allerhöchsten Respekt“, betonte vor sechs Wochen die Kreisvorsitzende der CDU Main-Kinzig, Dr. Katja Leikert. Rüger war immer gern gesehener Gast bei Veranstaltungen aller Art. Seine Art, offen auf die Menschen zuzugehen, ist inzwischen legendär. Das konnte auch unser Autor nicht nur bei Presseterminen mit ihm, sondern vor einigen Jahren auch bei einem Familientreffen erleben.

Am 2. Dezember 1925 wurde Hans Rüger in Hilmers geboren. 1968 übernahm der gelernte Landwirt für die CDU den Posten des Landrates im damaligen Altkreis Gelnhausen; nach der Gebietsreform wurde er Landrat des neugebildeten Main-Kinzig-Kreises. Zuvor hatte er sich bereits als Kreistagsabgeordneter ehrenamtlich engagiert. Knapp 20 Jahre lang blieb Rüger an der Kreisspitze. Seine größten politischen Erfolge waren der Ausbau der A66 sowie die kontinuierliche Erweiterung des Krankenhausstandorts Gelnhausen. Für seine Verdienste wurde er unter anderem mit dem „Großem Verdienstkreuz“ des Verdienstordens der Bundesrepublik ausgezeichnet.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein