Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales Licht-aus-Aktion am 27. März

Licht-aus-Aktion am 27. März

Hanau beteiligt sich wieder an Earth Hour für Klima- und Umweltschutz

So viele Gebäude und Denkmäler wie nie zuvor in Hanau werden in diesem Jahr anlässlich der weltweiten Earth Hour eine Stunde lang bewusst nicht angestrahlt.

Diese Stunde von 20.30 bis 21.30 Uhr wiederholt sich jedes Jahr am letzten März-Samstag, also diesmal am 27. März.
Folgende Gebäude sind beteiligt:  in Großauheim Gustav-Adolf-Kirche, Sankt Jakobus und Paulskirche; in Klein-Auheim die Kirche St. Peter und Paul; in Steinheim die Stadtmauer sowie die evangelische Kirche, die Alte Pfarrkirche am Kardinal-Volk-Platz, St. Johann Baptist und St. Nikolaus; in Kesselstadt Friedenskirche und Wasserturm; in der Innenstadt Ehrensäule, Katase-Skulptur am Kurt-Blaum-Platz, Marienkirche, Pfarrkirche Mariae Namen, Goldschmiedehaus, Turm an der Heinrich-Bott-Straße, Rathaus und Brüder-Grimm-Denkmal.
“Diesmal sind viele Stadtteile vertreten; das zeugt von dem gestiegenen Bewusstsein für mehr Klima- und Umweltschutz, denn dem gilt diese symbolische Aktion”, unterstreicht Oberbürgermeister Claus Kaminsky. Er dankt der Stabsstelle Nachhaltige Strategien für das entsprechende Engagement und den Stadtwerken Hanau für die technische Hilfe beim einstündigen Lichtabschalten. 
Stabsstellen-Leiterin Anja Zeller sieht im einstündigen Energiesparen einen “sinnvollen Nebeneffekt”. Vor allem aber solle “das Lichtausschalten symbolisieren, dass mehr Einsatz notwendig ist, um die Klimakatastrophe zu verhindern”. Zudem werde ein “Denkanstoß für weniger Lichtverschmutzung” gegeben.
Zeller ruft Bürger dazu auf, sich an der Licht-aus-Aktion auch in den eigenen Wohnungen zu beteiligen. Die Stabsstelle Nachhaltige Strategien freue sich über Fotos und Videos von der eigenen Teilnahme via Instagram unter der Adresse “Nachhaltiges Hanau”. Auch über die Earth Hour hinaus könnten Menschen beispielsweise durch den Einsatz von Zeitschaltuhren Beleuchtung gezielt steuern.   
Die Earth Hour gilt als die weltweit größte Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. Tausende Städte und Gemeinden nehmen jährlich daran teil. 2007 wurde die Aktion von WWF Australia ins Leben gerufen. Die Stadt Hanau beteiligte sich schon mehr als ein Dutzend Mal.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

1 Kommentar

  1. Ob die Werbesäule am Rondo auch teilnimmt und mal eine Stunde nicht leuchtet??? Das wäre mal eine gute Idee 💪💪

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein