Mittwoch, 28. September 2022
's Blättsche Lokales Klanaam - am Rande des Hanauer Universums!?

Klanaam – am Rande des Hanauer Universums!?

Blumenkübel aufgestellt und vergessen, diese zu bepflanzen? BfH fragt nach

Blühendes Hanau, allerdings in der Innenstadt, nicht so im Stadtteil Klein-Auheim. Bild: privat (Horchler)

Geht oder fährt man durch die Hanauer Innenstadt, grünt und blüht es überall. In den Fußgängerzonen oder entlang der Einfallsstraßen, überall sieht man Blumenkübel mit den schönsten Blumen. So sieht’s ‘s Blättsche-Leserin Alexandra Horchler und schreibt weiter.

Trostlos und öde – der Blumenkübel vor der Verwaltungsstelle an der Schulstraße. Anwohner haben selbst das eine oder andere Blümchen gepflanzt. Bild: privat (Horchler)

Fährt oder geht man jedoch durch Klanaam, entdeckt man die Tristesse am Rande des Hanauer Universums. Auf dem Platz vor der Verwaltungsstelle an der Klein-Auheimer Schulstraße sieht es in Sachen Blumenschmuck öde und trostlos aus.

Zwar hat man von städtischer Seite Blumenkübel und „Pflanztaschen“ aufgestellt, jedoch anscheinend “vergessen” (?), diese auch zu bepflanzen.
Nun haben die Anwohner mittlerweile selbst das eine oder andere Blümchen eingepflanzt. Schade, dass unser Stadtteil so “stiefmütterlich” behandelt wird.

Die BfH (Wählergemeinschaft für Hanau) hat sich nun mit einer Anfrage an die Stadt gewandt. Vielleicht entdeckt man ja noch Klanaam – den Stadtteil am Rande des Hanauer Universums.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein