Donnerstag, 2. Februar 2023
's Blättsche Kruschelschublade Gut zu wissen Freie Fahrt von Zellhausen nach Seligenstadt

Freie Fahrt von Zellhausen nach Seligenstadt

Hessen Mobil gibt L3065 frei / Nur noch Markierungsarbeiten

Update vom 14. Oktober:
Und das Nachforschen hat doch gelohnt. Hessen Mobil teilt auf Nachfrage unseres Regionalportals ‘s Blättsche mit, dass die L3065 zwischen Zellhausen und Seligenstadt nun doch bereits am heutigen Freitag offiziell spätestens um 18 Uhr freigegeben wird. Kurz vor 16 Uhr war es dann soweit. Die ersten Fahrzeuge rollen über die neue Fahrbahn.

Weiter heißt es in der E-Mail an unsere Redaktion: “Die Markierungsarbeiten werden am Montag durchgeführt. Dafür muss die Strecke nicht mehr gesperrt werden, sondern lediglich eingeengt.”

Freigabe: Die L3065 zwischen Zellhausen und Seligenstadt ist für den Verkehr freigegeben. Bild: privat (Bea)

Alsdann: Gute Fahrt ab heute Abend zwischen Zellhausen und Seligenstadt. Und künftig weniger Amphibien auf der Strecke.

Update vom 13. Oktober:
Nicht wie angenommen am morgigen Freitag, sondern erst vier Tage später wird die Landesstraße 3065 zwischen Zellhausen und Seligenstadt voraussichtlich offiziell für den Verkehr wieder freigegeben. Das teilt die Pressestelle von Hessen Mobil auf Nachfrage des Regionalportals ‘s Blättsche mit.

Bedeutet, man benötigt für die restlichen Arbeiten noch den Freitag, das Wochenende und den Montag. In der Antwort zur Anfrage heißt es am heutigen Nachmittag: In der Pressemeldung vom 21. September “heißt es, dass die Bauarbeiten voraussichtlich Mitte Oktober abgeschlossen werden können. Zuvor waren Telekommunikationsleitungen im Baufeld gefunden, die tiefergelegt werden mussten. Dadurch kam es zu Verzögerungen im Bauablauf. Aktuell gehen wir davon aus, dass die Arbeiten nach Abschluss der Markierungsarbeiten am 18. Oktober beendet werden können.”

Und es wird noch interessanter. Der Bus-Fahrplan wurde bereits zum 15. Oktober umgestellt, zumal der 14. Oktober offenbar doch als Öffnungstermin geplant war. Die Gemeinde Mainhausen teilt am Donnerstag folgendes mit:

“Linien 58 und OF-85: Ab Samstag wieder reguläre Bedienung: Die Vollsperrung auf der L3065 zwischen Seligenstadt und Mainhausen-Zellhausen wird am Freitag, 14. Oktober, aufgehoben. Somit werden die Linien 58 und OF-85 ab Samstag, 15. Oktober (Betriebsbeginn) wieder den regulären Linienverlauf nach Fahrplan fahren. Alle regulären Haltestellen werden wieder bedient.

Auch die Linie OF-86 verkehrt wieder wie vor der Sperrung – die durch die Baustelle bedingt zusätzlich ab/bis Zellhausen geführten Fahrten beginnen/enden wieder in Mainflingen (Haltestelle „Ginkgoring“).

Die Ersatzhaltestelle am Ginkgoring in Mainflingen wird abgebaut.”

Das Chaos, und somit die fehlende Koordination, ist damit perfekt, denn schon jetzt wird gemutmaßt, dass der eine oder andere ab heute an einer falschen Bushaltestelle steht, da laut HessenMobil die L3065 nicht am Freitag, sondern erst am Dienstag frei sein wird. Ein neues Kapitel in der Lokalposse L3065, sofern es keine kurzfristige sinnvolle Entscheidung gibt.

Artikel vom 12. Oktober:
Noch sind es für die ‘s Blättsche-Redaktion unbestätigte Informationen, die langsam aber sicher durchsickern. Von Hessen Mobil gab es noch keine offizielle Pressemeldung.

Die Landesstraße 3065 zwischen Zellhausen und Seligenstadt soll demnach bereits am Freitag, 14. Oktober, wieder geöffnet werden. Lange haben sie gedauert, die Arbeiten an der Amphibien-Schutzanlage und damit an der Landesstraße 3065. Seit 25. April war die Strecke voll gesperrt und der Frust, nicht nur der Mainhäuser Einwohner, war riesengroß. Zum Schluss entwickelte sich die Vollsperrung gar zu einer politischen Diskussion.

Waren die Arbeiten zunächst nur bis Juli geplant, gab es wiederholt Verzögerungen aus vielerlei Gründen. Nach Ende August und Ende September war zuletzt von Mitte Oktober die Rede. Dies scheint jetzt offenbar Realität zu werden.

Ab Freitag soll der Verkehr wieder rollen und die Umleitung über die Hiller-Kreuzung und die L2310 sind vorerst Geschichte. Hessen Mobil baut jetzt am Radweg zwischen Hiller-Kreuzung und dem Schwalbennest weiter.

Sobald die Mitteilung von Hessen Mobil vorliegt, wird unsere Redaktion natürlich auch offiziell berichten. Einige Fotos vom heutigen Stand der Arbeiten an der L3065 sollen schon mal einen Einblick geben in die Situation. Alle Baumaterialien und Baugeräte sind weggeräumt, lediglich die Verbotsschilder und Absperrungen standen am heutigen Mittwochabend noch. Auch die Fahrbahn-Markierungen sind inzwischen angebracht.

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein