Donnerstag, 2. Februar 2023
's Blättsche Lokales Müllabfuhr musste Touren abbrechen

Müllabfuhr musste Touren abbrechen

Unfallgefahr wegen Glatteis zu hoch / Tonnen stehen lassen!

Die Müllabfuhr konnte am heutigen Montag ihre Touren nicht wie geplant absolvieren und musste nach kurzer Zeit die Arbeit abbrechen.

Grund hierfür ist das starke Glatteis auf ungestreuten Gehwegen, die für die Müllwerker des städtischen Eigenbetriebs Hanau Infrastruktur Service (HIS) eine zu große Unfallgefahr bedeutete. Die bislang nicht geleerten Mülltonnen werden nun im Laufe dieser Woche abgearbeitet. Bürger sollen daher Tonnen vor der Tür stehen lassen.

“Die Kolleginnen und Kollegen des Winterdienstes haben gute Arbeit geleistet und die Straßen vom starken Glatteis befreit. Allerdings war ein Großteil der Gehwege nicht mit notwendigem Streugut versehen. Da die Gesundheit unserer Mitarbeitenden vorgeht, haben wir beschlossen, die Touren aus Sicherheitsgründen vorzeitig zu beenden”, erklärt Stadtrat Thomas Morlock die Entscheidung.

Gleichzeitig weist Morlock darauf hin, dass die Bürger an dieser Stelle grundsätzlich in der Pflicht sind: “Für die Räumung und Streuung der Gehwege vor privaten Wohnhäusern sind grundsätzlich die Anwohnerinnen und Anwohner zuständig. Ich appelliere daher an die Bürgerinnen und Bürger, dieser Verpflichtung auch mit Blick auf dies Sicherheit aller Mitmenschen entsprechend nachzukommen.”

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein