Freitag, 24. Mai 2024
's BlättscheLokalesL2310-Radweg: Arbeiten verzögern sich

L2310-Radweg: Arbeiten verzögern sich

Bis zur Montage der Schutzplanken Geschwindigkeitsbeschränkung

Die Bauarbeiten am Rad- und Gehweg entlang der Landesstraße L 2310 zwischen Mainhausen und der Autobahn-Anschlussstelle Mainhausen (A 45) verzögern sich witterungsbedingt.

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, wird der neugebaute Radweg bis zur Montage der Schutzplanken mit Geschwindigkeitsbeschränkung an der L2310 (50 km/h) freigegeben. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte März.

Der neue Radweg ist 1,3 Kilometer lang, zweieinhalb Meter breit und schließt eine weitere Lücke im hessischen Radverkehrswegenetz.

Vertreter/innen von Hessen Mobil (Kathrin Brückner), der Gemeinde Mainhausen (Frank Simon) und des Landkreises Offenbach (Karsten Maaß) durchschnitten bereits am 21. Dezember das Band zur symbolischen Verkehrsfreigabe auf dem Radweg.

Hintergrund zum Projekt: In diesem Bereich befand sich in der Vergangenheit bereits auf der zweiten Hälfte ein unbefestigter Streckenabschnitt für Radfahrende. Der neue asphaltierte Radweg macht das Radfahren nicht nur sicherer und komfortabler, sondern auch in den kalten und nassen Monaten möglich.

Das Land Hessen und die Gemeinde Mainhausen realisierten den Bau der Radwegeverbindung gemeinsam im Zuge der Sanierungsoffensive Plus des Landes
Hessen.

Die Gemeinde Mainhausen übernahm die Planung, das Land Hessen den Bau. Die Strecke stellt zudem einen durchgängigen Lückenschluss in Richtung der
Kreisstraße 185 (Mainflinger Straße/Zellhäuser Straße) dar.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene gibt es unter www.mobil.hessen.de .

- Werbung -
Habt Ihr Themen für die ihr euch einsetzen wollt oder „Aufreger“ die euch auf den Nägeln brennen? Dann schreibt uns eine Mail an redaktion@blaettsche.de. – Bock dabei zu sein? Infos zu Onlinewerbung unter marketing@blaettsche.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein